Login
Logo Regionaljournal

362x
gesehen

0x
geteilt

282x
gesehen

0x
geteilt

290x
gesehen

2x
geteilt

177x
gesehen

2x
geteilt

271x
gesehen

0x
geteilt

153x
gesehen

0x
geteilt

162x
gesehen

0x
geteilt

Online-Open House mit LIVE Schulführung an den Bundesschulen Fohnsdorf

Die Bundesschulen Fohnsdorf laden am Freitag, 28. Jänner 2022 von 10:00 bis 12:00 interessierte Eltern und zukünftige Schülerinnen und Schüler zu einer online Schulführung ein.

Um einen persönlichen Einblick in die drei Schulformen zu bekommen, kann man sich individuelle Informationsgespräche buchen, die noch am 27.1., 28.1., 3.2. und 4.2. von jeweils 17:00 bis 19:00 stattfinden. Schulführungen können aber auch vor Ort in Kleingruppen stattfinden. Anmeldungen sind über die Homepage https://www.bundesschulen-fohnsdorf.at/ oder per Mail unter info@bundesschulen-fohnsdorf.at möglich.

Das sind die drei Schulformen, die in Fohnsdorf besucht werden können:

  • Einjährige Fachschule für Wirtschaftliche Berufe (EFW)

 Schwerpunkte: Berufscoaching und Persönlichkeitsbildung

  • Dreijährige Fachschule für Wirtschaftliche Berufe (FSW)

Schwerpunkte: Ready for Business und Health and Fitness 

  • •     Fünfjährige Höhere Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe (HLW)

Schwerpunkte: Internationale Kommunikation und Projektmanagement

128x
gesehen

0x
geteilt

Druckwelle nach Vulkanausbruch auch im Murtal messbar

So manch ein Hobbymeteorologe wird die Luftdruckmessdaten der letzten Nacht angezweifelt haben. Nach dem Ausbruch des unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselreiches Tonga in der Südsee wurde an zahlreichen Wetterstationen weltweit ein plötzlicher Luftdruckanstieg verzeichnet. Auch im Murtal konnte die Druckwelle gemessen werden.

Der Ausbruch eines Unterwasservulkans im Südpazifik hat nach Auskunft von Wetter Online, einem weltweit tätigen meteorologischen Dienstleister, zu einer Schockwelle geführt, die auf der ganzen Welt messbar war. An zahlreichen Wetterstationen wurde am Samstagabend ein plötzlicher Luftdruckanstieg verzeichnet. Samstagabend wurden zwischen 20:00 und 21:00 Uhr Schwankungen von bis zu 2,3 hPa gemessen.

Hörbar und spürbar war die gewaltige Druckwelle in Österreich nicht. In der betroffenen Region war der die Explosion hingegen selbst in 1.000 Kilometer Entfernung noch zu vernehmen. Laut Wetter Online soll der Eruptionsknall sogar noch in Alaska, das rund 9.000 Kilometer von der Ausbruchsstelle entfernt liegt, zu hören gewesen sein. Somit handle es sich um das lauteste seit Beginn der Messungen auf der Erde registrierte Geräusch. Diese Meldungen seinen bislang allerdings noch unbestätigt.

384x
gesehen

0x
geteilt

Brand in einem Ferienhaus auf der Stolzalpe

In den frühen Sonntag Morgenstunden brach in einem Ferienhaus ein Brand aus.

In der Holzhütte (1.400 m Seehöhe) hielten sich sechs Urlaubsgäste auf, als es gegen 03:00 Uhr zu einem Brand im Erdgeschoss kam. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchten die Anwesenden mit Feuerlöscher und Wasser vergeblich den Brand zu löschen. Die Freiwilligen Feuerwehren Stolzalpe und Murau, welche mit 19 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz waren, konnten die Flammen schließlich unter Kontrolle bringen. Verletzt oder gefährdet wurde niemand. Vermutliche Brandursache war ein Glimmbrand, welcher sich aufgrund eines Wärmestaus in der Holzzwischenwand entwickelt hat. Die genaue Schadenssumme ist Gegenstand noch andauernder Ermittlungen der Polizei.

835x
gesehen

0x
geteilt

336x
gesehen

0x
geteilt

Alpinunfall am Rosenkogel

Samstagnachmittag kam ein 49-Jähriger bei einer Schi-Tour in Gaal zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades.

Der 49-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag stieg am Samstagvormittag mit Tourenschi alleine zum Rosenkogel auf. Bei der Abfahrt dürfte der Mann gegen 15:20 Uhr mit einem Schi gegen einen im Schnee befindlichen Ast gestoßen sein und kam dadurch zu Sturz. Wegen starker Schmerzen im Knie setzte er den Weg zu Fuß fort, bis er auf zwei Schneeschuhwanderer traf. Diese alarmierten die Bergrettung. Der 49-Jährige wurde von der Bergrettung ins Tal transportiert und in weiterer Folge mit dem Roten Kreuz ins LKH Judenburg gebracht.

685x
gesehen

0x
geteilt

196x
gesehen

0x
geteilt

Sommertrommeln mit dem Murtaler Trommelkreis

Möchtest du es auch einmal versuchen? Schnuppertrommeln ist jeder zeit möglich. http://www.trommelkreis.at

109x
gesehen

0x
geteilt

Verkehrsunfall und Wasserdiensteinsatz in Murau

Ein PKW kam am Freitagnachmittag am Joslbauerweg ins Schleudern und stürzte von der Straße in den angrenzenden Wald ab. Der Fahrer konnte sich unverletzt, selbst aus dem Auto befreien.

Ein Hund stürzte im Stadtgebiet von Murau in die Mur und trieb ab. Die alarmierten Feuerwehrleute suchten das Gebiet umfangreich ab. Leider konnte der Vierbeiner nicht mehr aufgefunden werden. Insgesamt standen 24 ehrenamtliche Helfer im Einsatz.

865x
gesehen

0x
geteilt

315x
gesehen

0x
geteilt

274x
gesehen

0x
geteilt

Frontalzusammenstoß in Neumarkt

Samstagvormittag kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Dabei wurden eine 20-Jährige schwer und ein 27-Jähriger leicht verletzt.

Gegen 11:00 Uhr lenkte die 20-Jährige aus dem Bezirk Murau ihren Pkw auf der B 317 in Richtung Neumarkt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet sie mit dem Fahrzeug ins Schleudern. In weiterer Folge kam es zu einer Frontalkollision mit einem 27-jährigen Pkw-Lenker, der soeben in die entgegengesetzte Richtung unterwegs war. Bei dem Vorfall erlitt die 20-Jährige schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Graz gebracht. Der leicht verletzte 27-jährige Murtaler wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Judenburg gebracht.  An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Einsatz standen zahlreiche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Scheifling, Perchau/Sattel und Neumarkt.

1264x
gesehen

0x
geteilt

Treffpunkt Murtal KW03/2022

109x
gesehen

0x
geteilt

219x
gesehen

0x
geteilt