Login
Logo Regionaljournal

Treffpunkt Murtal KW05/2023

Treffpunkt Murtal, (26.01. - 02.02.2023) zeigt die Highlights, interessanten Themen und Menschen unserer schönen Region.

99x
gesehen

0x
geteilt

Aktuelle Kursangebote der QM-Tech Akademie

Die QM-Tech Akademie bietet am 27.01.2023 einen Kurs zum Regalprüfer an. Interessierte können sich unter https://www.qm-tech.at/qm-tech-akademie/arbeitssicherheit/ausbildung-zum-regalprufer/ anmelden.

Vom 2.02.2023 bis 3.02.2023 findet zudem ein Kurs zur Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson (SVP) statt. Anmeldungen dafür sind unter https://www.qm-tech.at/qm-tech-akademie/arbeitssicherheit/sicherheitsvertrauensperson/ möglich.

43x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Fünf Feuerwehren retteten Wohngebäude

Fünf Feuerwehren retteten Wohngebäude

Am Donnerstag gegen 01:28 kam es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in St.Veit/Glan aus noch ungeklärter Ursache zum Brand eines Nebengebäudes. Das Feuer griff in weiterer Folge auf einen Holzzubau über, der in weiterer Folge in Vollbrand geriet.

Die alarmierten Einsatzkräfte der FF St.Veit/Glan, St. Donat, Launsdorf, Treffelsdorf, Projern-Hörzendorf konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude und die angrenzenden Nebengebäude verhindern. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des durch den Brand verursachten Schadens steht noch nicht fest

64x
gesehen

0x
geteilt

LPD: Schladming: Beide Großveranstaltungen gut verlaufen

Schladming: Beide Großveranstaltungen gut verlaufen

Die steirische Polizei kann mit einer positiven Bilanz beide Großveranstaltungen beenden. Während beim Nightrace, vor allem in den späten Nachtstunden, doch noch einige Polizeieinsätze stattfanden, verlief der Nacht-Riesentorlauf etwas ruhiger. 

Das 26. Nightrace verlief bis am späten Abend relativ ruhig. In der Nacht auf Mittwoch fanden wie erwartet doch viele Polizeieinsätze statt. Zusammengefasst können viele davon auf einen übermäßigen Alkoholkonsum der Veranstaltungsbesucher zurückgeführt werden. Fünf Erste-Hilfe-Leistungen nach Verletzungen und zahlreiche Interventionen waren erforderlich. Zehn Personen werden der Bezirkshauptmannschaft Liezen wegen Ordnungsstörungen angezeigt. Körperverletzungen, Diebstähle, Sachbeschädigungen und ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht wurden der Polizei angezeigt.

Suchaktion glücklich ausgegangen

Glücklich verlief eine Suchaktion nach einer 18-Jährigen Salzburgerin. Die junge Frau konnte jedoch gegen Mitternacht, stark alkoholisiert aufgefunden werden. 

Auf Mann eingetreten: Zeugenaufruf

Ein 38-jähriger Norweger wurde in der Nacht auf Mittwoch, 24. Jänner 2023, von zwei unbekannten Tätern, im ersten Stock der Hohenhaus Tenne zu Boden gestoßen. Anschließend traten die Unbekannten gegen den Oberkörper des Mannes. Der Norweger musste verletzt in das DKH Schladming transportiert werden. Dort wurden Prellungen im Kopfbereich festgestellt. Die Polizeiinspektion Schladming bittet um Hinweise. Die Straftat hat sich gegen 02.15 Uhr ereignet.

Erster Nacht-Riesentorlauf

Das Verkehrssystem hat sich auch am Mittwoch bestens bewährt. Auch wenn definitiv weniger Besucher anreisten (fünf Busse, rund 700 Pkw), mussten beinahe dieselben polizeilichen Aufgaben erledigt werden. Auch hier kam es weder bei der An- noch bei der Abreise zu relevanten Verkehrsbehinderungen. Das Verhalten der Fans zeigte sich analog zum Nightrace sehr zufriedenstellend. Bislang kam es zu keinen nennenswerten Amtshandlungen. 

Das freut nicht nur Siegmund Schnabl als verantwortlichen Polizei-Einsatzleiter: „Man muss hier stets die Verhältnismäßigkeit sehen. Die Summe an Fans an beiden Tagen, im Vergleich mit der Bilanz zeigt, welch hohen Sicherheitsstandard diese Veranstaltung genießt. Das hängt bestimmt auch mit unserer deutlich sichtbaren Präsenz und unserer präventiven Arbeit zusammen.“

100x
gesehen

0x
geteilt

Singen, lachen, fröhlich sein! Wir stimmen uns auf den Fasching ein.

In der Faschingszeit geht es bei uns im Senioren- und Pflegeheim Gerhard lustig zu. Und das sieht man auch an der Deko.

Die Deko aus selbstgebastelten bunten Clowns verbreitet „Jubel, Trubel, Heiterkeit“. Wohin das Auge auch fällt, überall blickt man in die fröhlichen Gesichter der lustigen Gesellen. Jeder einzelne wurde von unseren BewohnerInnen mit viel Liebe gestaltet und gebastelt.

Schon beim Basteln merkte man die Vorfreude der BewohnerInnen auf die bunteste Zeit des Jahres. Während des Ausschneidens wurden so manche Erinnerungen an die wilde Jugendzeit im Fasching wach. Der ein oder andere Witz machte die Runde, und einige erzählten lustige Anekdoten aus vergangenen Faschingsfesten.

Bei uns geht es immer fröhlich zu, doch in der Faschingszeit liegen noch mehr Lachen und Schabernack in der Luft als sonst. Denn nichts auf der Welt ist so ansteckend wie lachen und gute Laune, und dazu trägt unsere bunte Deko auf jeden Fall ihren Teil bei.

Wir wünschen euch allen viele lustige Momente in der 5. Jahreszeit! Nicht vergessen: „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!“

270x
gesehen

1x
geteilt

Ein Experte auf dem Gebiet der Hydraulik, bei der Arbeit

Manuel ist einer unserer Mitarbeiter, die Experten auf dem Gebiet der Hydraulik sind. Routiniert tätigt er die letzten Handgriffe zur Fertigstellung einer ARNO- Brik 7.

Er und seine Kollegen verfügen über umfangreiches Wissen und Erfahrung im Bereich der Installation, Wartung und Reparatur von hydraulischen Anlagen und Systemen. Gemeinsam geben alle jeden Tag ihr Bestes, um unsere Anlagen und Systeme in gewohnter ATM- Qualität zu fertigen.

Diesmal ist es eine ARNO-Brik 7, die kurz vor der Fertigstellung steht. Dann ist die Anlage auch schon bereit für den ersten Testlauf. Sobald die Anlage den hohen Qualitätsansprüchen der ATM entspricht, macht sie sich auf ihren Weg an ihren Bestimmungsort in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort wird sie vom ATM- Montageteam direkt beim Kunden montiert.

Das Fachwissen und die Kompetenz unserer Mitarbeiter werden nicht nur von uns sehr geschätzt, weltweit sind wir von der ATM dafür bekannt und dafür gefragt, was jeder einzelne bei uns jeden Tag leistet.

Denn wirklich Gutes kann nur entstehen, wenn jeder sein Bestes dazu beiträgt. Darauf können wir alle stolz sein!


461x
gesehen

2x
geteilt

Privat: Obduktion ergab dutzende Stichverletzungen 

Obduktion ergab dutzende Stichverletzungen 

Update zum Mordfall in Mürzzuschlag.

Wie berichtet war es Dienstagnachmittag in Mürzzuschlag in einem Wohnhaus zu einer Gewalttat gekommen, bei der eine 34-Jährige tödliche Verletzungen erlitten hatte.

Die von der Staatsanwaltschaft Leoben angeordnete und in der Gerichtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab, dass die Frau an mehreren Dutzend Stich- und Schnittverletzungen vorwiegend im Kopf- und Halsbereich verstorben ist. 

Am Tatort wurde der Griff eines Küchenmessers mit abgebrochener Klinge vorgefunden. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, wird erst eine genaue Spurenauswertung zeigen. Nach der Klinge des Messers wurde heute im Umfeld des Tatortes gesucht, diese konnte jedoch bislang nicht aufgefunden werden.

Weitere Einvernahmen des Tatverdächtigen und anderer Auskunftspersonen werden von den Kriminalisten noch geführt.

952x
gesehen

0x
geteilt

KS: Betrunkene vor dem Erfrieren gerettet

Betrunkene vor dem Erfrieren gerettet

Samstagfrüh, 21. Jänner 2023, fanden zwei Personen in Sankt Georgen am Kreischberg eine hilflose Frau im Schnee. Sie reagierten sofort und leisteten Erste Hilfe, verständigten die Polizei und verbrachten die stark unterkühlte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Zustand ist stabil.

Gegen 03:45 Uhr waren ein 48-Jähriger und eine 50-Jährige, beide aus dem Bezirk Murau, mit einem Pkw auf dem Marbachweg in Sankt Lorenzen ob Murau unterwegs. Auf Höhe eines Einfamilienhauses bemerkten sie eine im Schnee liegende Frau, welche augenscheinlich stark alkoholisiert war. Sogleich hielten sie ihr Fahrzeug an und begaben sich zur Frau. Die Frau war stark unterkühlt und verwirrt. Weiters wies sie erhebliche Erfrierungen auf. Die beiden Personen leisteten sofort Erste Hilfe und verbrachten die unbekannte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle nach Murau. Von dort aus wurde sie ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Da sie keinen Ausweis bei sich hatte, war die Identität vorerst nicht bekannt. Laut den Ermittlungen handelt es sich um eine 34-Jährige aus dem Bezirk Murau. Die Frau dürfte sich alleine auf dem Heimweg befunden haben.

Bei der Befragung gab die 34-Jährige an, dass sie gemeinsam mit einer Freundin in einem Lokal gewesen sei und sich an den Vorfall nicht mehr erinnern könne.

822x
gesehen

0x
geteilt

Brauerei Murau: Medaillenrekord bei der Brauerei Murau

Medaillenrekord bei der Brauerei Murau

Die Brauerei Murau freut sich über einen Medaillenrekord. Bei der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Bier und Biermischgetränke hat die Brauerei Murau das beste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt. Die Brauerei Murau ist vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit sieben Gold Medaillen für die hervorragende Qualität ihrer Produkte ausgezeichnet worden.

Die sieben Gold Medaillen gingen an das Murauer Märzen, Pils, Weissbier, Hoamat Weisse, Bockbier, hm Radler und zitro&bier.

Im Rahmen der Internationalen Qualitätsprüfung für Bier und Biermischgetränke untersuchen die Experten der DLG jährlich die Qualität von rund 1.000 Produkten. Im Mittelpunkt der Qualitätsprüfung stehen umfangreiche Analysen im Labor und in der Sensorik. Experten des DLG-Testzentrums Lebensmittel beurteilten hierzu alle produktrelevanten Qualitätskriterien der Biere und Biermischgetränke. Voraussetzung für den Erhalt einer DLG-Prämierung ist das Bestehen der umfassenden Tests. DLG-prämierte Biere stehen nachweislich für höchste Braukunst und überzeugen durch ihren Genusswert. Alle Produkte wurden in neutralen Tests auf Basis wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von Experten getestet. Auf diese Weise erhalten sowohl die Brauereien wie auch Verbraucher wertvolle Informationen zu den prämierten Produkten.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Brauerei Murau freuen sich mit dem gesamten Brauerteam über dieses historische Ergebnis, das wertvolles Zeugnis über die hervorragende Qualität von Murauer Bier ablegt.

162x
gesehen

0x
geteilt

Stadtmarketung JU: Sonderausstellung \

Sonderausstellung "ERKUNDET - ENTDECKT - ERFORSCHT" eröffnet

Die Sonderausstellung "ERKUNDET - ENTDECKT - ERFORSCHT" ist eröffnet und lädt Besucher ein, die Welt der Archäologie zu erkunden.

Die Ausstellung ist von Jänner bis September geöffnet und zu besichtigen von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Besuchen Sie uns und tauchen Sie ein in die spannende Welt der Archäologie.

165x
gesehen

0x
geteilt

Kraft das Murtal - Facebook: Wir stellen vor: Karosserie Lozej GmbH

Wir stellen vor: Karosserie Lozej GmbH

Die Qualität und das Service der Karosserie Lozej GmbH begeistert seit mehr als vier Jahrzehnten viele Stammkunden.

In der gesamten Region weiß man, dass dieser Traditionsbetrieb für mehr steht als reine Fahrzeuginstandsetzung!

Mehr Infos unter: https://www.lozej.at

Ein herzliches Willkommen im Kraft-Netzwerk!

266x
gesehen

0x
geteilt

ASCO Anlagenbau Consulting GmbH - Facebook: Lean Production: ASCO-Mitarbeiter setzen kontinuierliche Verbesserungsprozesse um

Lean Production: ASCO-Mitarbeiter setzen kontinuierliche Verbesserungsprozesse um

Laufende Optimierung der Produktionsprozesse und ständige Weiterbildung der Mitarbeiter: das sind zwei wesentliche Elemente der ASCO-Erfolgsphilosophie. Daher sind in diesem Jahr für Führungskräfte insgesamt vier Seminare zum Thema Lean Production geplant.

Worum geht es dabei?

Lean Production ist ein Teilbereich des Lean Managements, das in den 1950er Jahren bei Toyota in Japan entstanden ist. Das wesentliche Ziel besteht darin, Verschwendung zu vermeiden und Produktionsfaktoren aus allen Unternehmensbereichen sparsam und effizient einzusetzen. Das Lean Management baut auf die Kaizen-Philosophie auf, die ASCO schon seit 2008 im eigenen Unternehmen umsetzt.

Verschwendungsarme, effizientere und somit schnellere Produktion

Lean Production fokussiert sich auf diese drei Kernbereiche:

Steigerung der

  • Produktivität
  • Produktqualität
  • Flexibilität des Unternehmens und seiner Prozesse.

„Wir durchleuchten dabei sämtliche Prozesse im Unternehmen, bis hin zum Shopfloor-Management. Und wir loten aus, wo wir noch Verbesserungspotenziale haben. Wir wollen dadurch auch in Zukunft noch schneller und effizienter werden und unsere Produktqualität steigern“, erklärt dazu ASCO-Geschäftsführer Claus Kügele.

Einbindung der Mitarbeiter

Die Mitarbeiter spielen dabei eine entscheidende Rolle, da sie diese Verbesserungsprozesse selbst gestalten sollen. „Wir bilden unsere Mitarbeiter und Führungskräfte auch im Bereich Lean Management ständig weiter aus, damit sie mit involviert sind und diese Veränderungen selbst umsetzen. Unsere Standards werden auf diese Weise laufend überarbeitet und angepasst“, sagt Kügele.

Durchgeführt werden die Seminare von der regionalen Initiative „Lean Netzwerk Lavanttal“.

166x
gesehen

1x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Aktuelle Vorhaben und Aktivitäten der Stadtgemeinde Knittelfeld

Aktuelle Vorhaben und Aktivitäten der Stadtgemeinde Knittelfeld

Bei der Pressekonferenz am 23.01.2023 wurde über geplante Vorhaben der Stadtgemeinde informiert.

Ein wesentlicher Punkt war das Knittelfelder Schulkonzept

  • Bereits dieses Jahr starten die Vorbereitungs- und Hauptarbeiten der knapp 80m langen Verbindungsbrücke "Missing Link".
  • Im Sommer startet die Generalsanierung der Kärntner Schule.
  • Die beiden Mittelschulen (Lindenallee und Rosegger) werden im Zuge des Konzeptes zusammengelegt und am Standort Franz-Leitner-Straße weitergeführt. Hier entsteht auch ein neuer Spielplatz und ein Funcourt.

385x
gesehen

0x
geteilt

LPD/Sujet: Zwei 16-jährige Einbrecher festgenommen

Zwei 16-jährige Einbrecher festgenommen

Zwei 16-jährige Burschen aus dem Bezirk Völkermarkt wurden am 24. Jänner 2023 gegen 1:45 Uhr dabei beobachtet, wie sie durch Einschlagen einer Fensterscheibe und durch Aufzwängen einer Schiebetüre versuchten in ein Lebensmittelgeschäft zu gelangen. Als die beiden bemerkten, dass sie bei den Versuchen beobachtet wurden, flüchteten sie. Im Zuge einer Sofortfahndung durch mehrere Polizeistreifen, die Schnelle Interventionsgruppe und eine Diensthundestreife, konnten die Burschen wenig später angetroffen und festgenommen werden.

71x
gesehen

0x
geteilt

LPD/Sujet: Mordalarm in Mürzzuschlag<strong> </strong>

Mordalarm in Mürzzuschlag 

Eine 34-Jährige wurde Dienstagnachmittag im Keller ihres Wohnhauses mit massiven Verletzungen aufgefunden. Trotz sofort eingeleiteter Notfallmaßnahmen konnte nur mehr der Tod der Frau festgestellt werden. Ein 33-Jähriger und ein 44-Jähriger Afghane wurden festgenommen.

Gegen 16:20 Uhr langte in der Rettungsleitstelle ein Notruf ein, dass es in einem Mehrparteienhaus im Keller zu einem heftigen Streit zwischen einem Mann und einer Frau gekommen und die Frau möglicherweise verletzt sei. Die Rettungskräfte und eine Polizeistreife begaben sich sofort zum Vorfallsort und fanden im Keller eine blutüberströmte Frau. Sie wies massive Verletzungen auf. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen konnte ein Notarzt nur mehr den Tod der Österreicherin feststellen. Dringend tatverdächtig ist der Lebensgefährte des 34-jährigen Opfers, ein 33-jähriger Österreicher. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein weiterer Verdächtiger, ein 44-jähriger Afghane, der im selben Haus wohnhaft ist, wurde ebenfalls festgenommen, da nicht auszuschließen war, dass auch er mit der Tat in Verbindung steht.

Derzeit laufen die Spurensicherung und die Einvernahmen der Tatverdächtigen. Der genaue Tathergang sowie die sozialen Verbindungen zwischen dem Opfer und den Tatverdächtigen sind noch Gegenstand intensiver Erhebungen.

172x
gesehen

0x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Termine im Elternkindzentrum

Termine im Elternkindzentrum

Zwei Mal im Monat, jeweils montags von 9 – 11 Uhr sind Eltern und andere Bezugspersonen eingeladen, mit ihren Kindern (0 bis Kindergartenalter) ins Haus der Vereine in die Marktgasse 22 zu kommen, um bei Kaffee und Kuchen zu plaudern.

Der Elterntreff wird von den Flexiblen Hilfen Murtal betreut und in Kooperation mit der Stadtgemeinde Knittelfeld abgehalten. Gemeinderätin Tanja Schmid und die Leiterin des Büros Kinder, Jugend und Familie Lisa Leitold besuchten den Treff.

Komm auch du zu den nächsten Terminen! Anmeldung ist nicht erforderlich:

  • 6. Februar 2023
  • 20. Februar 2023
  • 6. März 2023

384x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Weisses \

Weisses "Land unter" in Kärnten

Rund 5000 Haushalte ohne Strom, an die 300 Feuerwehr Einsätze und höchste Lawinengefahr auf den Bergen. Schüler haben Dienstag "Schneefrei"

Vor allem in den Bezirken Völkermarkt und Klagenfurt-Land sind Feuerwehren im Dauereinsatz. „Wir verzeichnen mehrere hängen gebliebene Fahrzeuge, umgefallene Bäume und Stromleitungen“, gab die Landesalarm- und Warnzentrale Montagfrüh bekannt.

In den frühen Morgenstunden standen 3000 Haushalte ohne Stromversorgung, zu Mittag stieg die Zahl auf 5000. Robert Schmaranz, Abteilungsleiter der KNG-Kärnten Netz GmbH: „Störungen sind im Lavanttal - im Bereich der Koralpe - im Jauntal, in Ortschaften von Völkermarkt, besonders in den südlichen Teilen Unterkärntens gibt es vermehrt Probleme. Stromausfälle gab es auch in Feistritz/Drau, diese konnten großteils behoben werden. Hundert Monteure stehen im Einsatz.“ Gegen Abend wurde es zunehmend schwieriger für die Monteure zu den Strommasten zu gelangen

Im Bezirk Völkermarkt spitzte sich die Lage bereits um die Mittagszeit so zu, dass der Bezirkskrisenstab einberufen werden musste. „Die Schneemengen führten zu gefährlichen Situationen. Der angekündigte Regen verschärfte die Situation zusätzlich“, erklärt Bezirkshauptmann Gert-Andre Klösch.

Bis Dienstagabend sollen überall die Niederschläge abklingen, sagt Geosphere-Meteorologe Martin Kulmer. Am Mittwoch gibt es die größte Chance auf Sonnenschein, ehe es am Donnerstag im Norden wieder etwas Schnee gibt. In Richtung Wochenende kündigt sich eine markante Störung an.

115x
gesehen

0x
geteilt

FF Knittelfeld: Brand in Wohnhaus

Brand in Wohnhaus

Montagvormittag kam es in Knittelfeld zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 10:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei über den Notruf zu einem Mehrparteienhaus im Stadtgebiet von Knittelfeld gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehren Knittelfeld, Apfelberg und Kobenz breitete sich der Brandrauch bereits über den Installationsschacht vom Erdgeschoß bis in den dritten Stock aus. Die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden, verletzt wurde dabei niemand. Die Freiwilligen Feuerwehren Knittelfeld, Apfelberg und Kobenz standen mit insgesamt 34 Kräften im Einsatz und konnten um 12:44 „Brand aus“ geben. Auch das Rote Kreuz sowie ein Notarzt waren vor Ort.

Der Brand dürfte durch Arbeiten an den Rohrleitungen im Installationsschacht ausgelöst worden sein. Weitere Ermittlungen zur Brandursache werden durch einen Bezirksbrandermittler der Polizeiinspektion Seckau geführt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, der bislang nicht beziffert werden kann.

530x
gesehen

0x
geteilt

Präsentation des neuen Kulturkalenders in Judenburg

Am 23. Jänner luden Bürgermeisterin Mag.ͣ Elke Florian und Dipl.- Päd. Michaela Hammer zur Präsentation des neuen Kulturkalenders ins Planetarium Stadtturm Judenburg. Und nicht nur zur Präsentation ging es hoch hinauf, auch was präsentiert wurde hat es verdient in die Höhe gehoben zu werden.

Wenn es um die Kultur in Judenburg geht, schafft es die Stadtgemeinde trotz Budgetkürzungen großes zu Präsentieren. Für die nächsten 6 Monate steht die beeindruckende Anzahl von 60 Veranstaltungen im Kalender. Das Programm ist bunt gemischt und reicht von der Unterhaltung über Bildung, bis hin zu Veranstaltungen, die zum Nachdenken anregen. Wobei der Fokus darauf gerichtet ist, zu zeigen, was in der Region vorhanden ist. Bei der Masse an Sehens- und Hörenswertem, was die Region zu bieten hat, ist es naheliegend, den Weg abseits der Zukaufskultur einzuschlagen.

Unter dem Motto „Jedem seine Kunst“ findet sich ein vielfältiges Angebot. Darunter sind Veranstaltungen von der Musikschule, dem JuThe, dem Stadtmarketing, Michael Marn, der Gesundheits Nurse bis hin zur Landjugend, mit dem Bundesentscheid im Redewettbewerb. Mehr als die Hälfte der Veranstaltungen findet im Veranstaltungszentrum statt.

Eine besondere Erwähnung verdient die nächste große Veranstaltung, der Faschingsumzug am 21. Februar, der als Gemeinsschaftsveranstaltung der Gemeinden im Murtal stattfindet.

Bei dem rundum gelungenen und abwechslungsreichen Kulturprogramm ist sicher für jeden etwas dabei!  Stadtgemeinde Judenburg | Veranstaltungskalender

229x
gesehen

1x
geteilt

Warum nicht einen Blog versuchen?

Weblogs haben sich innerhalb kürzester Zeit zum Trend und Schlagwort im Internet entwickelt. Einen Blog zu starten kann eine großartige Möglichkeit sein, um deine Gedanken und Ideen zu teilen, deine Kenntnisse zu erweitern und deine Schreibfähigkeiten zu verbessern. Es ist deine Chance, deine Perspektive mit anderen zu teilen und auch von anderen zu lernen. Einen Blog zu starten ist auch eine einfache Möglichkeit, um dein Unternehmen oder deine Marke zu bewerben und deine Online- Präsenz zu stärken. Du baust deine Reichweite aus, gewinnst neue Kunden und arbeitest an der Kundenbindung.  Nebenbei hast du viele Optionen wie du deinen Blog monetarisieren kannst, um passives Einkommen zu generieren.

Bevor du einen Blog startest, solltest du dir über einige Punkte im Klaren sein. Zu Beginn ist es wichtig, dass du ein klares Ziel und Konzept vor Augen hast. Überlege dir, über welche Themen du schreiben möchtest und wie du deine Inhalte präsentieren willst. Wichtig ist auch, dass du eine gute Plattform für deinen Blog wählst. Deine Webseite muss gut ausschauen, übersichtlich und leicht zu navigieren sein.

Insgesamt kann dir ein Blog, mit ein wenig Aufwand, neue Perspektiven eröffnen und sogar eine Möglichkeit sein, um passives Einkommen zu generieren. Wenn du bereit bist, die Arbeit zu investieren, kann ein Blog ein lohnendes Projekt sein.

Ich freue mich über euer Feedback auf  https://heimo.hyden.it


298x
gesehen

3x
geteilt