Login
Logo Regionaljournal
KS/Sujet: Einbruchdiebstahl in Ferienhaus

Einbruchdiebstahl in Ferienhaus

In Straßburg, im Bezirk St. Veit/Glan, drangen unbekannte Täter zwischen 15.01. und 28.01. nach Einschlagen einer Balkontüre in ein Ferienhaus ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und verursachten erheblichen Sachschaden. Ob, bzw. welche Wertsachen gestohlen wurden, wird ermittelt. Es entstand ein Gesamtschaden in derzeit noch unbekannter Höhe.

56x
gesehen

0x
geteilt

KS: Alkolenkerin rammt Schneeräumfahrzeug

Alkolenkerin rammt Schneeräumfahrzeug

Am Samstag kurz nach Mitternacht lenkte eine 55-jährige Frau aus St. Veit an der Glan einen PKW auf der Bahnhofstraße in St. Veit an der Glan in Richtung stadtauswärts. Dabei übersah sie einen Traktor samt Anhänger der mit Schneeräumungsarbeiten beschäftigt war. Die Frau fuhr ungebremst mit ihrem PKW auf den Anhänger des Schneeräumfahrzeuges auf. Am PKW der Frau entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde durch den Unfall niemand. Ein im Zuge der Unfallaufnahme durchgeführter Alkomattest ergab eine starke Alkoholisierung der Frau. Ihr wurde vor Ort der Führerschein abgenommen.

55x
gesehen

0x
geteilt

FF St. Veit: Schulzentrum wegen Brand evakuiert

Schulzentrum wegen Brand evakuiert

Am Freitag brach in einem Klassenzimmer des Bundesschulzentrums St. Veit ein Brand aus. Feuerwehr, Rettung und Polizei waren im Einsatz. Schülerinnen und Schüler mussten evakuiert werden.

Durch die Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr St. Veit am Freitag zum Bundesschulzentrum St. Veit alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war die Evakuierung des Schulgebäudes durch die Lehrerinnen und Lehrer so gut wie abgeschlossen.

In einem leeren Klassenraum geriet eine Schultasche in Brand. Der Brandschutzbeauftragte und der Schulwart der Schule begaben sich zum Brand und konnten diesen mit den vorhandenen Feuerlöschern auch löschen. Der Rucksack wurde völlig zerstört und auch andere Gegenstände im Nahbereich wurden beschädigt. Der Schulwart (55) begab sich zur Abklärung ins Krankenhaus St. Veit an der Glan, konnte dieses aber wieder verlassen. Das Klassenzimmer und der Gang waren aber verraucht. Um ein gefahrloses Betreten der Räumlichkeiten zu gewährleisten, wurden die Rauchgase durch den Einsatz von zwei Hochleistungslüftern rauchfrei gemacht. Danach konnte das Schulgebäude wieder freigegeben werden. Das beschädigte Klassenzimmer bleibt aber vorerst gesperrt.

Die Ermittlunger wurden durch den Bezirksbrandermittler der Polizei übernommen und eine Spurensicherung durch den Landesspurensicherer durchgeführt. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Die Ermittlungen zur Klärung des Sachverhaltes laufen.

94x
gesehen

0x
geteilt

KS: Zwei Unfälle auf Schutzwegen in St. Veit

Zwei Unfälle auf Schutzwegen in St. Veit

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 47-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan mit seinem PKW auf der Schützenstraße in St. Veit an der Glan in Richtung Klagenfurter Straße. Zu diesem Zeitpunkt querte eine 68-jährige Frau aus St. Veit den Schutzweg im Kreuzungsbereich Schützenstraße/Klagenfurter Straße. Der Autolenker dürfte die Fußgängerin übersehen haben und stieß die Frau mit seinem PKW zu Boden. Die 68-Jährige wurde bei der Kollision verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Um 18:44 Uhr fuhr eine 43-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan mit ihrem PKW auf der Bahnhofstraße in St. Veit. An der Kreuzung Bahnhofstraße Völkermakter Straße bog sie in die Völkermarkter Straße ein und übersah eine den Schutzweg querende 12-jährige Fußgängerin. Das Mädchen wurde zu Boden gestoßen und unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde nach medizinischer Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

80x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Fünf Feuerwehren retteten Wohngebäude

Fünf Feuerwehren retteten Wohngebäude

Am Donnerstag gegen 01:28 kam es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in St.Veit/Glan aus noch ungeklärter Ursache zum Brand eines Nebengebäudes. Das Feuer griff in weiterer Folge auf einen Holzzubau über, der in weiterer Folge in Vollbrand geriet.

Die alarmierten Einsatzkräfte der FF St.Veit/Glan, St. Donat, Launsdorf, Treffelsdorf, Projern-Hörzendorf konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude und die angrenzenden Nebengebäude verhindern. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des durch den Brand verursachten Schadens steht noch nicht fest

64x
gesehen

0x
geteilt

KS: Zwei Verletze nach Unfall mit LKW

Zwei Verletze nach Unfall mit LKW

Ein 22-jähriger kroatischer LKW-Lenker fuhr am 19.01.2023 um 07:28 Uhr mit seinem LKW auf der Klagenfurter Straße im Stadtgebiet von Völkermarkt stadteinwärts. Dabei übersah er einen verkehrsbedingt zum Linksabbiegen haltenden PKW und fuhr diesem von hinten auf. Der PKW wurde auf den Gehsteig der Gegenfahrbahn geschleudert und total beschädigt. Der 56-jährige PKW-Lenker und sein 14-jähiger Beifahrer, beide aus Völkermarkt, wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins UKH Klagenfurt eingeliefert.

129x
gesehen

0x
geteilt

KS: 19-jährige auf Schutzweg übersehen

19-jährige auf Schutzweg übersehen

Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit/Glan fuhr am Dienstag gegen 05:45 Uhr mit seinen Pkw von Friesacher Straße (B 317) bei Friesach Mitte in Richtung Olsastraße ab und übersah eine den dortigen Schutzweg überquerende 19-jährige Fußgängerin. Er stieß die Frau zu Boden, wodurch diese Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Sie wurde von der Rettung ins Krankenhaus Friesach gebracht. Ein Alkotest beim Lenker verlief negativ.

83x
gesehen

0x
geteilt

FF Wieting: Brand in einem Strohlager

Brand in einem Strohlager

Sonntagfrüh gegen 6:00 Uhr früh bemerkte ein 63-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit starken Rauch, der aus dem Nebengebäude seines 41-jährigen Nachbarn kam. Der Mann reagierte schnell, verständigte die Feuerwehr und schlug die Fensterscheide des Gebäudes ein, um dem entstehenden Brand mit einem Feuerlöscher entgegenzuwirken. Das Nebengebäude wurde zur Lagerung von Stroh genutzt, Tiere befanden sich nicht darin. Durch rasches Einschreiten der FF Wieting konnten mehrere Glutnester im Stroh rechtzeitig gelöscht, und ein entstehendes Feuer verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

97x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Wohnhausbrand in Weitensfeld

Wohnhausbrand in Weitensfeld

Am Samstagnachmittag gegen 14:35 Uhr, kam es im Bezirk St. Veit an der Glan zu einem Wohnhausbrand.

Der Mieter, ein 83-jähriger Mann, heizte einen Kachelofen ein und nach dem Nachheizen kam es zu einer starken Rauchentwicklung und in weiterer Folge zu einem Deckenbrand. Die FF Weitensfeld konnte den Brand rasch löschen. Der Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von der Rettung Gurk erstversorgt und in das Krankenhaus Friesach verbracht. Die Brandursachenermittlung wird von einem Brandermittler übernommen. 

Am Haus entstand Totalschaden. Im Einsatz standen neben der Polizei und dem Roten Kreuz noch die FF Weitensfeld, FF Glödnitz, FF Altenmarkt und FF Gurk.

140x
gesehen

0x
geteilt

Asfinag: Sonntag kommt der Winter zurück

Sonntag kommt der Winter zurück

Starke Schneefälle von Arnoldstein bis Graz bringen Montagfrüh einen „weißen Wochenstart“

Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee - und das innerhalb kurzer Zeit - beschert ein Italientief laut den aktuellen Wetterprognosen dem Süden Österreichs. Bereits ab Sonntagabend ist demnach mit Schneefällen von Arnoldstein an der italienischen Grenze über Klagenfurt bis in den Großraum Graz in der Steiermark zu rechnen.Die ASFINAG hat sämtliche Vorbereitungen in den betroffenen Autobahnmeistereien in Kärnten und in der Steiermark getroffen, alle Mitarbeiter sind für den Winterdienst-Einsatz auch am Wochenende und für die Nacht auf Montag aktiviert.

Aufgrund der möglicherweise großen Schneemengen just vor dem Frühverkehr am Montag, appelliert die ASFINAG aber, nicht unbedingt erforderliche Fahrten zu verschieben beziehungsweise ganz besonders vorsichtig zu fahren und eine Räumstaffel der ASFINAG auch nicht zu überholen. Weiters: Tempo an die Bedingungen anpassen, Abstand zum vorderen Fahrzeug vergrößern und nur mit einem winterfitten Fahrzeug unterwegs sein.

252x
gesehen

0x
geteilt

ZAMG: Leichtes Erdbeben im Raum Friesach

Leichtes Erdbeben im Raum Friesach

Ein leichtes Erdbeben hat sich am Donnerstag um 21:50 Uhr ereignet. Die Erdstöße wurden auch im steirischen St. Lambrecht verspürt. Berichte über Schäden an Gebäuden habe es nicht gegeben und seien bei dieser Stärke auch nicht zu erwarten.

Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bebte um 21:50 Uhr die Erde beim Fluglatz Mayerhofen. Die Magnitude wurde mit 1,3 angegeben und die Herdtiefe lag bei 2 Kilometer und rund vier Kilometer nordwestlich von Friesach. Schäden sind keine bekannt.

160x
gesehen

0x
geteilt

FF Althofen: Zwei Verletzte nach Kreuzungsunfall

Zwei Verletzte nach Kreuzungsunfall

Eine 33 Jahre alte Frau aus dem Bezirk St.Veit/Glan lenkte am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr ihren PKW auf der Friesacher Bundesstraße in Richtung St.Veit.

Im Bereich mit der Kreuzung der Töscheldorfer Landesstraße prallte sie beim Linksabbiegen frontal gegen einen PKW, gelenkt von einem 30-jährigen Mann aus dem Bezirk St.Veit/Glan.

Durch die Wucht des Anpralles wurde der PKW des 30-jährigen gegen einen verkehrsbedingt anhaltenden weiteren PKW, gelenkt von einer 57 Jahre alten Frau aus dem Bezirk St.Veit/Glan.

Die 33-jährige Lenkerin sowie der 30-jährige Lenker und ein beim 30-jährigen befindlicher Beifahrer erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das KH Friesach gebracht.

Ein beim 30 Jahre alten Lenker durchgeführter Alkomatentest verlief positiv und ergab eine mittelschwere Alkoholisierung, weshalb ihm der Führerschein abgenommen wurde. Die 57 Jahre alte Lenkerin blieb unverletzt. Im Einsatz standen auch die FF Althofen und Micheldorf mit 30 Personen.

56x
gesehen

0x
geteilt

KS: Betrug über Messenger-Dienst

Betrug über Messenger-Dienst

Am 09.01.2023, zwischen 19:04 Uhr und 10.01.2023, 01:38 Uhr, hat ein bisher unbekannter Täter einen 62-jährigen Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan auf einen Messenger-Dienst kontaktiert und sich als Tochter seiner Lebensgefährtin ausgegeben. Der unbekannte Täter gab vor, dass das Handy kaputt sei und bat den 62-jährigen, eine dringende Überweisung zu tätigen. Der Mann überwies den geforderten Betrag und der Täter versuchte es immer wieder, wodurch der Mann insgesamt 8 Überweisungen in Höhe von mehreren zehntausend Euro auf österreichische, deutsche, litauische und estnische Bankkonten tätigte. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall und appelliert an die Bevölkerung, besonders vorsichtig bei verdächtigen Anfragen im Internet zu sein.

75x
gesehen

0x
geteilt

KS: Vorsicht vor Telefonbetrug Polizistentrick

Vorsicht vor Telefonbetrug Polizistentrick

Derzeit kommt es im Bereich Lavamünd, Wolfsberg vermehrt zu betrügerischen Anrufen. Die Betrüger wenden dabei den sogenannten „Polizeitrick“ an, geben sich als Kriminalbeamte aus und warnen vor einem angeblichen Einbruch. Dabei erkundigen sie sich auch nach den Vermögenwerten der angerufenen Personen und bieten an, dass die im Haushalt befindlichen Wertgegenstände durch vermeintliche Polizeibeamte abgeholt und in Verwahrung genommen werden. 

Es ergeht das Ersuchen um Sensibilisierung der Bevölkerung und die Weitergabe folgender Information:

Die echte Polizei ruft Sie nicht an und

  • fordert Geld von Ihnen!
  • erkundigt sich über Ihr Vermögen!
  • möchte Ihr Vermögen sicherstellen!

Tipps:

  • -Geben sie telefonisch keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis!
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen! Brechen Sie das Gespräch ab!
  • Lassen Sie grundsätzlich keine unbekannten Personen in ihre Wohnung!
  • Fordern Sie von unbekannten Polizisten den Dienstausweis!

112x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Küchenbrand in Guttaring

Küchenbrand in Guttaring

Am Samstagabend war ein 52-järhiger Mann in seinem Wohnhaus in der Gemeinde Guttaring im Obergeschoss mit Renovierungsarbeiten beschäftigt. Den Holzverschnitt verheizte er gegen 18:45 Uhr mit Papier im Zusatzherd in der Küche im Erdgeschoss. Für die Luftzufuhr ließ er die Tür des Zusatzherdes etwa einen Zentimeter geöffnet. Anschließend begab er sich wieder in das Obergeschoss. Da nach etwa 15 Minuten plötzlich der Strom ausfiel, begab sich der 52-jährige zum Stromkasten im Erdgeschoss. Dabei konnte er bereits eine starke Rauch- und Feuerentwicklung in der Küche wahrnehmen.

Nachdem er seinen Nachbarn telefonisch um die Verständigung der Feuerwehr ersuchte, nahm er bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Gartenschlauch selbst einen Löschversuch vor. Die vollständige Löschung des Feuers konnte erst durch die Feuerwehr erwirkt werden. Als Brandursache konnte ein Hitzestau im Kamin, welcher den um den Kamin verbauten Holzschrank in Brand setzte, erhoben werden. Es wurden keine Personen verletzt. Im Einsatz standen die FF Hüttenberg, Knappenberg und Guttaring mit insgesamt 50 Mann.

74x
gesehen

0x
geteilt

KK: Landesweiter Verkehrsschwerpunkt Alkohol am Steuer

Landesweiter Verkehrsschwerpunkt Alkohol am Steuer

Von 5. auf 6. Jänner 2023 fanden in sämtlichen Kärntner Bezirken unter Leitung der Landesverkehrsabteilung verkehrsrechtliche Kontrollen im Zuge einer Schwerpunktaktion statt. Besonderes Augenmerk wurde auf Alkohol im Straßenverkehr gelegt. In dem Zusammenhang wurden 28 Übertretungen festgestellt, in 17 Fällen kommt es zum Entzug der Lenkberechtigung bzw. wurde der Führerschein vor Ort vorläufig abgenommen. Weiters kam es zu 155 verkehrsrechtlichen Anzeigen und 207 Organmandaten wegen verkehrsrechtlicher Übertretungen.

126x
gesehen

0x
geteilt

KS: Mit PKW überschlagen

Mit PKW überschlagen

Am Freitag gegen 02.30 Uhr, kam ein 61-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan mit seinem PKW auf der Metnitztal Landesstraße L 62, im Gemeindebereich von Metnitz, auf Grund von Straßenglätte auf das linke Straßenbankett, überschlug sich und kam schließlich auf den Rädern stehend neben der Fahrbahn zum Stillstand. Er verständigte selbst seinen Bruder, der ihn in das Krankenhaus nach Friesach brachte. Dort wurden Verletzungen unbestimmten Grades festgestellt. Am PKW entstand schwerer Sachschaden.

100x
gesehen

0x
geteilt

ZAMG: In St. Veit wackelten die Christbäume

In St. Veit wackelten die Christbäume

Am heiligen Abend den ereignete sich abends um 19:32 Uhr in Treffelsdorf bei St. Veit an der Glan ein leichtes Erdbeben der Magnitude 2.3 und einer Herdtiefe von acht Kilometern. Das Beben wurde im Großraum St. Veit vereinzelt verspürt. Schäden an Gebäuden wurden keine gemeldet, bei dieser Stärke sind auch keine Schäden zu erwarten.

259x
gesehen

0x
geteilt

AAZ: Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Das gesamte Regionaljournal Team wünscht all seinen Lesern ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest.

593x
gesehen

0x
geteilt

Asfinag/ÖAMTC: Keine Ausreise über den Loiblpass möglich

Keine Ausreise über den Loiblpass möglich

Sperre nach Erdrutsch auf slowenischer Seite

Die Verbindung über den Loiblpass (B91) in Richtung Kranj (SLO) ist wegen eines Erdrutsches auf slowenischer Seite bei Trzic gesperrt. Die Einreise nach Österreich von Slowenien kommend ist möglich. Die slowenischen Behörden rechnen mit einer Dauer der Sperre bis voraussichtlich 05.01.2023

132x
gesehen

0x
geteilt