Logo Regionaljournal
Statistik: 205 Views

Katze befreit

Montagvormittag, 23. März 2020, erstatteten Passanten telefonisch der Polizeiinspektion Neumarkt die Anzeige, dass eine Katze mit dem Schädel in einer Futterdose feststecke und sich nicht befreien lasse.

Eine Streife der Polizeiinspektion Neumarkt fuhr zur Tatörtlichkeit, die sich in der Nähe einer Müllsammelstation befand und bewaffnete sich vorsorglich mit einer Blechschere. Beim Eintreffen der Streife gegen 09:20 Uhr bemerkten die Polizisten die auf einem Holzstoß hockende Katze. Sie beruhigten das Tier, platzierten zwei zielgenaue Schnitte mit der Blechschere, konnten so die Futterdose lockern und zogen die Dose vom Schädel der Katze. Diese wurde bei der Rettungsaktion offensichtlich nicht verletzt und flüchtete nach der Befreiung in unbekannte Richtung.

Statistik: 326 Views

Starke Frauen und Ihr Beitrag für Murau Murtal

Zum Weltfrauentag wollen wir die Leistungen unserer Frauen auf die Bühne holen. Wir haben Anny-Lori Sperl von der steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstelle Novum Murau zur Rolle der Frau befragt und warum sie die neue treibende Kraft in der Region wird bzw. schon längst ist.

[ weiter ]

Statistik: 335 Views

Elektro Notdienst - Murtal, Murau und Leoben

Aktuell bieten wir einen 24 Stunden Notdienst für die Bezirke Murtal, Leoben und Murau. Für Fragen stehen wir gerne unter der Hotline +43 664 3733759 zur Verfügung.

Statistik: 478 Views

Blackout

Ein Blackout kann oft schneller kommen als gedacht. Wetterextreme starke Unwetter oder Stürme kommen heutzutage immer öfter vor und bedeuten eine Herausforderung für die Stromversorgung.

Unsere Kunden müssen sich keine Sorgen um ein Blackout machen. Mit 4 Kleinkraftwerken rund um die Bezirkstadt Murau kann im Notfall die Stadt Murau und Umgebung im Inselbetrieb – abgetrennt vom übrigen Stromnetz - mit diesen Kraftwerken krisensicher versorgt werden. Als regionaler Stromanbieter mit eigenem Stromnetz, eigenen Kraftwerken und rund 4000 versorgten Kundenanlagen. Damit sind wir absolut beispielgebend.

Statistik: 693 Views

Erlebnisraumdesign Murau und die neue Marke Murau

Mit dem Werbeslogan: 8 Berge – 1 Lächeln – bringt man in den Murauer Tourismus frischen Wind auch in Punkto Standortentwicklung gibt es aus ...

Wir setzen auf E-Mobilität

Darum bieten wir unseren Kunden vor unserem Elektrofachgeschäft eine kostenlose Aufladestation für ihre Elektroautos.

Seit 2017 steht Ihnen außerdem unser E-Carsharing Fahrzeug, das gemeinsam mit Partnern aus der Region Murau in Betrieb genommen wurde, zur Verfügung. Das bedeutet für Sie eine tolle Alternative um günstig und umweltfreundlich von A nach B zu kommen! Alle Informationen und eine genaue Anleitung zur Benutzung unseres E-Cars finden Sie auf https://www.murau-kreischberg.at/de/service/e-car-verleih

Statistik: 321 Views

Trophäenschau mit Erbprinz Johannes von Schwarzenberg

Die Trophäenschau in der WM Halle Murau ist und bleibt ein beliebter alljährliche Treffpunkt für die Jägerschaft und diese spielt im Bezirk Murau eine große ...

Starke Klima- und Energiemodellregion

Murau Murtal war immer schon Vorreiter in Sachen Klima, Mobilität und Energie – gestern fand der Startschuss für ein besseres Morgen statt. Auf der Agenda standen Nachhaltigkeitsziele und geeignete Instrumente für die Wende im ländlichen Raum. So viel steht schon fest: Nicht nur das Klima wird profitieren, auch die lokale Wirtschaft und die Bevölkerung durch gesicherte Beschäftigung und noch höhere Lebensqualität.

[ weiter ]

Statistik: 57 Views

Faschingsumzug 2020

Schöner Faschingsumzug in Murau - 2020 mit 20 Wägen organisiert vom Faschingsverein "Narrisch guat" unter der Leitung von Erwin Leitner-Fidler.

Spitzen-Wechsel in der Region Obersteiermark West

Positionen-Tausch ganz oben in der Region Murau Murtal: Manuela Khom ist neue Nummer eins, während Gabriele Kolar in die Stellvertreterinnenrolle wechselt. Was gleich bleibt: 34 Gemeinden in 1 Region mit 1 Vision bündeln ihre Stärken und nehmen Fahrt auf – in eine vielversprechende Zukunft.

Neue Frontfrau mit starkem Statement

Nachdem sich durch die Landtagswahl das Kräfteverhältnis zwischen SPÖ und ÖVP umgedreht hat, erklärt Manuela Khom, somit erste Landtagspräsidentin und neue Vorsitzende der Region Obersteiermark West: „Hinsichtlich der erfolgreichen gemeinsamen Arbeit für Murau Murtal bedeutet dieser Wechsel keine wesentliche Änderung. Wir werden die Maßnahmen zur Imagebildung weiterhin forcieren, damit wir als Region noch selbstbewusster werden und zu einer Einheit zusammenwachsen. Auch, was das Thema Standortentwicklung betrifft, ziehen wir beide an einem Strang, denn wir wollen unser großes Potential weiter mit gebündelten Kräften ausschöpfen. Zusätzlich liegt uns ein Thema sehr am Herzen und zwar Murau Murtal als ́Klima- und Energiemodellregion ́, zu dem erst am Mittwoch der Kick-off stattfand. Wir wollen hier zeigen, dass wir Vordenker und vor allem Vorreiter sein werden.“

Weiterhin voller Einsatz in zweiter Reihe

Gabriele Kolar, nunmehr zweite Landtagspräsidentin und stellvertretende Vorsitzende der Region Obersteiermark West, bekräftigt: „Zusammen geben wir natürlich weiterhin Vollgas für unsere großartige Region. Gerade im Bereich Bildung werden wir uns für eine weitere Attraktivierung der Ausbildungsmöglichkeiten stark machen, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen. Auch hinsichtlich Tourismus werden wir vorhandene Stärken weiter sanft ausbauen. Dies erhöht die Wertschöpfung in der Region und sorgt für mehr Lebensqualität in Murau Murtal. So möchten wir junge Menschen motivieren, in Österreichs starker Region zu bleiben und gemeinsam an unserer Vision einer noch lebenswerten Region für alle mitzugestalten!“

Die Mission der Region Murau Murtal

Im vergangenen Jahr wurden zusammen mit regionalen Akteuren Stärkefelder in den Bereichen Leben, Bildung, Arbeit, Tourismus und Politik erarbeitet und analysiert. Dies verdeutlichte, wie viele Stärken die Region eigentlich besitzt, und war ein zentraler Ansatzpunkt für das neue Image und die Kampagne, die regionale Stärken sichtbarer macht. Damit soll die gesamte Region Murau Murtal ein stärkeres Selbstbewusstsein ausbilden und eine höherwertige Eigenwahrnehmung nach innen forcieren. Der Gedanke dahinter: Wer stolz auf seine Heimat ist, der bleibt hier und reißt andere mit. So soll eine positive Eigendynamik entstehen. Koordinator dieser Aktivitäten ist das Regionalmanagement Obersteiermark West.

Statistik: 627 Views

Wir sind bereit für den Fasching!

Trotzdem vergessen wir auch in der „närrischen“ Zeit nicht auf das Thema Nachhaltigkeit. In unserem Elektrofachgeschäft übernehmen wir, zum Beispiel, unter dem Motto „Reparieren Statt Wegwerfen“ die Reparatur Ihrer Elektrogeräte. Besuchen Sie uns einfach mit Ihren defekten Geräten im Elektrofachgeschäft, unsere Experten beraten Sie gerne.  Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch noch gut für die Umwelt. 

Statistik: 400 Views

Murauer Naturstrom für ganz Österreich

Wussten Sie, dass Sie unseren Murauer Naturstrom in ganz Österreich nutzen können? Murauer Naturstrom wird zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen. Dafür nutzen wir Energie aus Wasser und Biomasse aus der Region Murau. Diese Energie transportieren wir österreichweit zu Ihnen nach Hause.

Vergleichen zahlt sich aus. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einfach, ohne Unterbrechung und zu top Konditionen von Ihrem aktuellen Anbieter zu wechseln. Jetzt informieren unter:

www.murauer-naturstrom.at

Statistik: 410 Views

NaturLese-Region

Am Mittwoch, dem 29. Jänner 2020, fand die Abschlusspräsentation des Projektes NaturLese-Region im NaturLese-Museum in Neumarkt statt.

Nach dem Projekt der „NaturLese-Schule“ welches 2015 als erster Schritt ins Leben gerufen wurde um den Naturpark als NaturLese- Region zu verankern, folgte das Projekt „NaturLese-Region“ zur konkreten Umsetzung und Gestaltung der geplanten Maßnahmen. Nun neigt sich auch dieses Projekt mit Ende Jänner 2020 dem Ende zu. Verschiedene Schritte wurden gesetzt, um zur Regionsentwicklung und der Gesamtwertschöpfung in der Region beizutragen sowie das Bewusstsein für Umwelt- und Naturschutz zu stärken. Im Herbst 2018 wurde das NaturLese- Museum, ein Mitmachmuseum für die ganze Familie, als publikumswirksames Leitprojekt und Highlight am Hauptplatz in Neumarkt geöffnet. Die Weiterentwicklung des Museums wurde seit der Öffnung forciert, wie z.B. mit der Kooperation mit Schulen und Kindergärten oder der Erstellung eines Werkstättenprogramms in Kooperation mit heimischen Künstlern.

Die große Eröffnung fand im Rahmen des Naturpark-Festes 2019 gemeinsam mit dem erstmaligen Karneval der Naturwesen statt. Im Herbst 2019 wurde das NaturLese-Forum rund um das Thema „Mensch und Natur“ abgehalten. Die ausgebildeten NaturLese-Trainer werden weiterhin betreut und es finden regelmäßige Treffen zur Übung als auch zur konkreten Angebotsentwicklung statt. NaturLese-Angebote wie der „NaturLese- Schnupperkurs“ und das „NaturLesen rund ums Haus“ wurden gemeinsam mit den Naturpark- Botschaftergruppen entwickelt und durchgeführt. Eine eigene Landingpage zum NaturLesen wurde erstellt, die entwickelten Bücher der „NaturLese-Methode“ und den „NaturLese-Zitaten“ sind zum Kauf erhältlich und die ersten drei NaturLese-Stationen wurden installiert. Damit kann der Naturpark auf ein erfolgreich umgesetztes Projekt zurückblicken.

Statistik: 256 Views

Highlander die Erlebniswanderung im Bezirk Murau

Vom 25. - 30. August 2020 gibt es erstmals eine Highlander Erlebniswanderung in Österreich und zwar im Bezirk Murau. Mehr dazu erfahren Sie von der ...

Knittelfelder Nachwuchs-Challenge

Top Leistungen der Jüngsten!  Tolle Leistungen und super Stimmung bei der 6. Knittelfelder Nachwuchs-Challenge!

90 NachwuchsschwimmerInnen der Jahrgänge (2009 bis 2014) der Schwimmvereine Wolfsberg, Schwimmunion Murau, SV Tamsweg, USC Graz, ATUS Graz und dem Veranstalterverein ATUS Knittelfeld brachten bei der 6. Knittelfelder Nachwuchs-Challenge das Wasser im Knittelfelder Hallenbad zum Brodeln und zeigten den begeisterten Zuschauern tolle Leistungen. Die Kampfrichter stellte die NMS Knittelfeld Lindenallee, die Partnerschule des Knittelfelder Schwimmvereines mit dem regionalen Leistungszentrum für Schwimmen, dem einzigen in Österreich!“, freut sich die Veranstaltungsleiterin Sigrid Fessl.

Medaillengewinner aus dem oberen Murtal

Gold: Eric Li, Georg Gimpel, Aaron Hageneder-Quesada (alle SV Leoben); Tyler Köhle, Justin Köhle, Daniel Hahsler, Hannah Hahsler, Katharina Pichler, Lena Gutnik, Andreas Zilke, Lena Marie Maier (alle ATUS Knittelfeld); Katrin Purgstaller, Sarah Rieberer, Daniel Esser (alle SU Murau); 

Silber: Darius Djahani, Marie Unterwandling (beide SU Murau); Adrian Jurca, Maya-Christiana Pocrean, Jason Köhle (alle ATUS Knittelfeld);

Bronze: Oliver Freigaßner (SV Leoben) Lamar Kousa, Viktoria Pirker, Pia Rumpold, Radu Sitaru, Luka Mijic (alle ATUS Knittelfeld);

Statistik: 394 Views

Reparieren statt wegwerfen

Auch in unserem Elektrofachgeschäft setzen wir auf Nachhaltigkeit. Anstatt Ihre defekten Elektrogeräte wegzuwerfen bringen Sie sie einfach zu unseren Reparaturexperten und lassen sie dort instandsetzen. Das spart nicht nur Geld sondern, ist auch noch gut für die Umwelt. 

Statistik: 421 Views

VP - Stadtparteitag in Murau

Am 29. Jänner 2020 präsentierte die Murauer Volkspartei ihre Kandidatenliste für die GRW 2020. ÖVP Satdtparteiobmann Thomas Kalcher und sein Team ...