Login
Logo Regionaljournal
ÖRK: Bei Paragleitflug in Pöls verunfallt 

Bei Paragleitflug in Pöls verunfallt 

Donnerstagnachmittag verletzte sich ein 64-jähriger Paragleitpilot schwer als er mit seinem Gleitschirm kurz vor der Landung beim Schirm eines anderen hängen blieb.

Gegen 15:00 Uhr unternahmen ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Murtal und ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Leoben unabhängig voneinander einen Paragleitflug vom Abflugplatz „Himmelbauer Wiese“ zum Landeplatz. Kurz vor der Landung seien die beiden beinahe miteinander kollidiert, ehe sich der 44-Jährige mit dem Gleitschirm wegdrehte und mit seinen Füßen am Boden aufsetzte.

Als sich der 64-Jährige noch in etwa zwei Metern Höhe befand, dürfte sein Gleitschirm in dem des 44-Jährigen hängengeblieben sein. Der 64-Järhige sei in weiterer Folge zu Boden gefallen. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde ins LKH Judenburg gebracht. Der 44-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

1440x
gesehen

0x
geteilt