Login
Logo Regionaljournal

25 jähriger Wolfsberger schlug auf Freundinnen ein

Ein 25 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Wolfsberg hat am Samstag gegen 02:00 Uhr, die 31 Jahre alte Freundin seiner Lebensgefährtin beim Eintreffen zu Hause, Wohnhaus im Bezirk Wolfsberg, mit einem Faustschlag geschlagen und zum Verlassen des Hauses genötigt zu haben. Im Anschluss hat er seine 28 jährige Lebensgefährtin an den Haaren unter einer Bank, wo sie sich vor ihm versteckt hatte, hervorgezogen und sie mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben. Beim Eintreffen der Polizeistreifen, welche von der Freundin in der Zwischenzeit verständigt wurden, verhielt sich der Mann weiter aggressiv und verweigerte Angaben zum Vorfall. Während der Festnahme verletzte der Mann einen Polizeibeamten. Im Zuge der Amtshandlung wurden im Haus ca. 60 Gramm Cannabis und 5 Gramm Speed aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Ein durchgeführter Alkomatentest ergab eine schwere Alkoholisierung. Auf Grund der Einvernahmen der beiden Frauen besteht weiters der Verdacht der fortgesetzten Gewaltausübung (regelmäßige Gewaltexzesse über mehrere Jahre) sowie der Tierquälerei (der Mann soll Hasen mit einem Luftdruckgewehr erschossen haben). Bei seiner Vernehmung war der Mann zu den Vorwürfen teilweise geständig. Betreffend der Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz werden noch gesonderte Erhebungen geführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wird er auf freiem Fuß angezeigt.

86x
gesehen

0x
geteilt