Login
Logo Regionaljournal
Sonja Hochfellner: 78-Jährige bei Sturz am Zeiritzkampel schwer verletzt 

78-Jährige bei Sturz am Zeiritzkampel schwer verletzt 

Freitagnachmittag kam eine 78-Jährige aus Wien im alpinen Gelände zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.

Die 78-Jährige war gemeinsam mit drei Freundinnen am Zeiritzkampel in Richtung Achneralm/Teichen unterwegs, um dort Pilze und Schwammerl zu suchen. Etwa 300 Meter unter der Achneralm kam die Frau aus Eigenem zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Die Frau klagte über starke Schmerzen. Da es im dortigen Gebiet keinen Telefonempfang gibt, begab sich eine der Freundinnen – eine 65-Jährige aus dem Bezirk Leoben – zu Fuß ins Tal, um dort Hilfe zu holen und die Rettungskette in Ganz zu setzen. Die beiden weiteren Begleiterinnen verblieben bei der Verletzten. Die Bergrettung Mautern traf gegen 16:45 Uhr an der Unfallstelle ein und führte die Erstversorgung durch. Mittels Trage wurde die Verunfallte nach der Erstversorgung zunächst zum Landeplatz des Rettungshubschraubers gebracht und anschließend in das Unfallkrankenhaus in Kalwang transportiert. Bei dem Vorfall trug die 78-Jährige schwere Verletzungen davon.

413x
gesehen

0x
geteilt

KS: Erschöpfte Wiener Wanderer vom Nageleck gerettet

Erschöpfte Wiener Wanderer vom Nageleck gerettet

Mittwochnachmittag gerieten zwei Wanderer in Schöder in Bergnot. Sie konnten unverletzt gerettet werden.

Gegen 11:00 Uhr begaben sich eine 35-jährige Wanderin und ein 34-jähriger Wanderer, beide aus Wien stammend, auf den Sölkpass um gemeinsam auf das sogenannte „Nageleck“ zu wandern.

Um 11:56 Uhr mussten die beiden Wanderer den Abstieg abbrechen, da sich die Wanderin nicht mehr in der Lage sah den immer steiler werdenden Steig zu bewältigen. Aufgrund der aussichtlosen Lage setzten die Beiden über die Telefonnummer 140 einen alpinen Notruf ab.

Der Polizeihubschrauber „Libelle Steiermark“ konnte die Wanderer aus der Luft lokalisieren und führte anschließend eine Bergung durch. Beide Wanderer verblieben unverletzt.

503x
gesehen

0x
geteilt

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen: Frau schwer verletzt

Eine 63-Jährige wurde Mittwochnacht bei einem Verkehrsunfall am Obdachersattel schwer verletzt.

Die 63-Jährige aus Wien war gegen 22:45 Uhr mit ihrem Pkw auf der B 78 von Obdach kommend in Richtung Reichenfels unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 22,2 kam die Pkw-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Verankerung der dort befindlichen Leitschiene. Der Pkw überschlug sich daraufhin und stürzte eine Böschung hinab. Das Fahrzeug kam schließlich auf einer Zufahrtsstraße zum Stillstand. Die 63-Jährige konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug retten und kontaktierte ihren Ehemann telefonisch, welcher wiederum die Einsatzkräfte verständigte. Bei dem Unfall wurde die Frau schwer verletzt. Sie wurde ins LKH Judenburg gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Feuerwehren Obdach und Reichenfels waren mit vier Fahrzeugen und 29 Kräften vor Ort.

927x
gesehen

0x
geteilt

Staatsmeisterschaften in Graz

JUNIORENGOLD und NEUE STEIRISCHE REKORDE für Lukas Milcher vom Knittelfelder Schwimmteam, auch Alexander Hölbling schwimmt Rekord!

Bei den Staatsmeisterschaften am vergangenen Wochenende in der Grazer Auster gewinnt Lukas Milcher GOLD in der Juniorenklasse über 200m Rücken und stellt mit seiner neuen Bestzeit gleichzeitig einen neuen Steirischen Rekord auf! „Noch nie war ein Steirer so schnell über 200m Rücken!“, freut sich das Trainerduo Dirk Lange und Martin Fessl. In der Wertung der allgemeinen Klasse bedeutete Lukis Leistung Platz 4, denkbar knapp am Stockerl vorbei. Alexander Hölbling, ebenso eine große Nachwuchshoffnung im Knittelfelder Schwimmverein belegte über 100m und 200m Lagen undankbare 4. Plätze in der offenen Wertung, seine neuen Bestzeiten stehen nun aber in der grünweißen Rekordliste: gleich zwei neue Steirische Rekorde in der Juniorenwertung!
Aber auch die anderen des Knittelfelder Schwimmteams zeigten groß auf: Simon Fessl zeigte sich mit den neuen persönlichen Bestzeiten über die Lagenstrecken, 100m Schmetterling und 200m Freistil sehr zufrieden, zumal diese Leistungen TOP TEN Plätze in der allg. Klasse und Finaleinzüge bedeuteten. Maxim Zahradnik und Alexander Lange konnten ebenfalls über 50m Freistil und 100m Schmetterling persönliche Bestleistungen aufstellen. Lars Igelmund bewies ebenso seine Sprinterqualitäten. Aber auch die Damen glänzten: Erstmals gelingt Lisa Eckstein eine 27er Zeit über 50m Freistil. Lisa schwamm sehr stark die kraftraubenden 200m Schmetterling, verpasste aber leider denkbar knapp eine Juniorenmedaille. Lena Wieser kommt Schritt für Schritt zu alter Form zurück. Joanna Brandner freute sich über den Einzug ins B Finale über 100m Rücken und beweist eindeutig aufsteigende Form!

Hier die Liste der neuen STEIRISCHENREKORDE durch Knittelfelds Schwimmer:

Offene Wertung: 200R Lukas Milcher (ATUS Knittelfeld) 02:01:34
18 und jünger: 200R Lukas Milcher (ATUS Knittelfeld) 02:01:34
18 und jünger: 100R Lukas Milcher (ATUS Knittelfeld) 00:55:44
18 und jünger: 100L Alexander Hölbling (ATUS Knittelfeld) 00:57:31
18 und jünger: 200L Alexander Hölbling (ATUS Knittelfeld) 02:06:76

Alle Ergebnisse im Detail unter www.msecm.at

www.atusknittelfeld-schwimmen.at

4545x
gesehen

0x
geteilt