Login
Logo Regionaljournal

Frontaler forderte vier Verletzte

Gegen 17.30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pöls und Götzendorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Murtal mit seinem Pkw auf der B114 von Pöls kommend in Richtung Hohentauern. Laut Zeugenaussagen überholte der Lenker in einer Linkskurve einen Pkw und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Klein-Lkw. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert.

Der 18-Jährige musste von der Feuerwehr Pöls mit schwersten Verletzungen aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde nach der medizinischen Versorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber C17 in das UKH Graz geflogen.

Der 22-jährige Lenker des Klein-Lkw sowie dessen Mitfahrer (18, 23) konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Alle drei wurden mit Verletzungen in das LKH Judenburg gebracht, dieses konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Feuerwehren Pöls und Götzendorf waren mit fünf Fahrzeugen und 30 Personen im Einsatz. Die B114 war im Bereich der Unfallstelle für rund 2,5 Stunden gesperrt; eine örtliche Umleitung war eingerichtet. 

2127x
gesehen

0x
geteilt