Login
Logo Regionaljournal

Die gefragtesten Jobs werden in Fohnsdorf vergeben

Fast 50 Unternehmen aus der gesamten Steiermark warben bei der 25. Jobmesse im Schulungszentrum Fohnsdorf um neue Fachkräfte.

Nahezu 50 AusstellerInnen, weit über 700 BesucherInnen und zufriedene Gesichter bei allen Beteiligten - die 25. Jubiläumsjobmesse im Schulungszentrum Fohnsdorf übertraf alle Erwartungen. 

Mit dem Leitmotiv „Gemeinsam mit Unternehmen gegen Arbeitslosigkeit!“ startete das SZF vor einigen Jahren mit einer Plattform, bei der sich Betriebe interessierten und arbeitsuchenden Menschen präsentieren können. Weit über 500 Firmen sind es, die sich in den vergangenen Jahren an dieser mittlerweile größten obersteirischen Jobbörse beteiligt haben. „Die Suche nach qualifizierten MitarbeiterInnen wird immer schwieriger. Diese Jobbörse bietet für uns eine gute Möglichkeit, mit Menschen in Kontakt zu kommen und auch mit dem SZF, dem AMS oder Förderstellen Qualifizierungsprojekte zu entwickeln“, so Ausstellerin Mag. Natascha Huber von Ennstal Milch. Die Personalreferentin des Unternehmens setzt auf die Flexibilität und Innovation des Schulungszentrum Fohnsdorf: „Wir haben gemeinsam Schulungspläne entwickelt, die maßgeschneidert sowohl im SZF als auch in unserem Betrieb je nach betrieblicher Notwendigkeit umgesetzt werden können“, so Huber.

Diese „punktgenauen“ und arbeitsplatzbezogenen Lösungen des Schulungszentrum Fohnsdorf sind auch für den steirischen AMS-Geschäftsführer Mag. Karl-Heinz Snobe, der die offizielle Messe-Eröffnung gemeinsam mit Wirtschaftskammer-Präsident Ing. Josef Herk vornahm, ein wichtiges Kriterium gegen den Mangel an qualifizierten Kräften. „Der Arbeitsmarkt entwickelt sich zu einem Nachfragemarkt“, so Snobe, der das Schulungszentrum Fohnsdorf als „Flaggschiff der beruflichen Qualifizierung in der Steiermark und weit darüber hinaus“ hervorhob.
Auch für WK-Präsident Herk steht angesichts des latenten Fachkräftemangels Qualifizierung im Vordergrund. In Zeiten, in der Arbeitslosigkeit sinke und die Zahl der offenen Stellen drastisch steige, könne man diesem Trend nur durch Qualifizierung begegnen.

Die Jobmesse im Schulungszentrum Fohnsdorf, welche zweimal jährlich veranstaltet wird, stellt mittlerweile eine der wichtigsten Plattformen für Jobsuchende und Unternehmen in der Region dar. „Neben der aktiven Personalsuche bietet diese Veranstaltung auch die Möglichkeit des lokalen und digitalen Netzwerkens untereinander an. Wir finden gemeinsame mögliche Kooperationen, um aktiv gegen Arbeitslosigkeit anzukämpfen“ so Mag. Edmund Müller, SZF-Geschäftsführer.
Über 700 InteressentInnen nutzten die Gelegenheit, direkt mit Unternehmen in Kontakt zu treten, für sehr viele von ihnen war es auch der Start in ein neues Berufsleben. Die nächste derartige Plattform wird im Herbst 2019 stattfinden und auch mit einigen Neuerungen aufwarten.

7032x
gesehen

0x
geteilt