Login
Logo Regionaljournal

„Community Nurse“
Die „So lange wie möglich zu Hause“ – Vorsorge

Wir sind eine Anlaufstelle für Menschen, die nicht gehört werden im Dschungel der Pflege- und Betreuungsangebote.

Jeder wünscht sich doch ein gesundes Alt werden im eigenen zu Hause. Um das zu ermöglichen, gibt es in Österreich die verschiedensten Unterstützungsmöglichkeiten. Doch es ist leider gar nicht so einfach sich im Dschungel der Unterstützungs- und Pflegeanträge zurechtzufinden. Mit dem Service des Community Nursing haben sie nun einen Lotsen an der Hand, der sie dabei kostenlos berät und unterstützt. Wobei das Hauptaugenmerk darauf liegt, ihnen ein selbständiges, mobiles Leben im eigenen zu Hause zu ermöglichen.

Seit Mai 2022 sind wir von „Community Nurse“ im ISGS Oberes Pölstal in den Gemeinden Pöls- Oberkurzheim, Pölstal, Pusterwald, St. Peter ob Jdbg., St. Georgen ob Jdbg. sowie Unzmarkt- Frauenburg für sie da. Dank der Bürgermeister der Gemeinden, die sich mit dem Sozialmedizinischen Pflegedienst als ausführendes Organ, um dieses Projekt, mit dem Ziel die Situation der Senioren in den Gemeinden nachhaltig zu verbessern, beworben und den Zuschlag dafür bekommen haben. Die diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen bieten ihnen, unter dem Motto: „Nah für dich, da für dich“, wohnortnahe Angebote zur Unterstützung und Entlastung an. Das Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörige und Pflegende in der Region. Ziel des, über die Next Generation EU (NGEU) finanzierten, Projekts ist es, den Menschen ein Leben, bei bestmöglicher Gesundheit, im eigenen zu Hause zu ermöglichen. Dazu nehmen wir uns viel Zeit für sie.

Das Team von „Community Nurse“ hilft ihnen gerne bei vielen Fragen und Belangen weiter. Unsere Leistungen reichen von Tipps zur Vermeidung von Stolperfallen im eigenen Haus, um Unfälle zu vermeiden und die Selbständigkeit zu erhalten, bis zur flexiblen und unkonventionellen Vermittlung bei akuten Betreuungsproblemen. Natürlich werden sie auch bei der Beantragung von Leistungen und Hilfsmitteln, um eine bedarfsgerechte Versorgung zu gewährleisten, nicht allein gelassen. Auf Wunsch begleiten wir sie auch bei Terminen wie zum Beispiel der Pflegegeldbegutachtung. Weiters vermitteln wir sie gerne in allen Problemlagen an die zuständigen Stellen. Selbstverständlich unter strengster Einhaltung der Schweigepflicht. Ebenso organisieren wir Veranstaltungen zum Thema Gesundheit im Alter in ihrer Nähe. Community Nursing – Gemeinde Pölstal (poelstal.gv.at)

Wir sind dafür da, sie und ihre Angehörigen im Sinne der Fürsprache zu begleiten und somit einer eventuellen Überforderung im Pflegealltag vorzubeugen. Manchmal reicht dafür schon eine Kleinigkeit und gelegentlich ist auch größeres erforderlich. Egal was, wir finden gemeinsam mit ihnen die beste Lösung für sie, damit sie ihr Leben bei bestmöglicher Gesundheit in den eigenen vier Wänden gestalten können.

Doch um für sie tätig zu werden, müssen wir von ihnen hören. Wir müssen von ihnen eingeladen werden. Die Kontaktaufnahme muss persönlich oder aus dem privaten Umfeld erfolgen. Scheuen sie sich nicht sich bei uns zu melden, wir freuen uns über jeden Anruf und jede E- Mail! Jedes Anliegen ist es wert gehört zu werden.

Der Besuch der „Community Nurse“ ist für sie kostenlos. Ein kurzer Anruf genügt, um Frau Romy Hansman oder Herrn Rudolf Windischhofer zu sich nach Hause einzuladen. Wenn nicht abgehoben wird, erfolgt auf jeden Fall ein Rückruf!

So erreichen sie uns:

Community Nursing ISGS Oberes Pölstal
Im Dorf 1
8763 Möderbrugg

Telefon: +43 (0) 699 16005023
Mail:
cn.poelstal@smp-stmk.at

697x
gesehen

3x
geteilt