Login
Logo Regionaljournal

Bauen und Sanieren mit Köpfchen

Experten sprechen am Dienstag in Knittelfeld über die Themen Energiesparen, Hausbau und Sanierung. Vorgestellt werden auch die neuesten Förderungen.

Am 21. März 2017 findet ab 18:30 Uhr der Infoabend in der Stadtbibliothek Knittelfeld statt. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos und bietet einen umfassenden Überblick über das Angebot an Förderungen für Hausbau und Sanierung. Im Anschluss stehen die Murtaler Andreas Zeller, ein erfahrener Ich tu’s-Energieberater und Thomas Stadlober von der Raiffeisenbank Aichfeld für Gespräche zur Verfügung.

Vorab verrät Ing. Andreas Zeller dem Regionaljournal Neuerungen bei den Förderungen von Bund und Land:

  • Wärmedämmung:
    Mit dem Sanierungsscheck 2017 fördert der Bund thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude die älter als 20 Jahre sind. „Die Höhe der Förderung richtet sich nach der erzielten Energieeinsparung, die mittels Energieausweis nachgewiesen werden muss.“ Die Fördersumme ist mit maximal 30 % der förderfähigen Kosten begrenzt. Maximal sind € 8.000,- zu holen.

  • Holzheizung:
    Mit der neuen Bundesförderung (€ 2.000,-) erhalten Sie zusammen mit der Landesförderung und einer möglichen Gemeindeförderung bis zu € 4.000,- Direktförderung für den Einbau einer modernen Holzheizung.

  • Solaranlage:
    Für thermische Solaranlagen können mit Bundes-, Landes- und Gemeindeförderung bis zu € 4.000,- pro Anlage ausbezahlt werden.

Tipp von Ing. Zeller: „Mit dem Vor-Ort-Gebäudecheck des Landes Steiermark erhalten Sie eine umfassende Energie- und Förderberatung, die sämtliche aktuellen Landes- und Bundesförderungen berücksichtigt, damit Ihr Sanierungsvorhaben möglichst kostengünstig umgesetzt werden kann.“ Jetzt zahlen Sparfüchse für den Vor-Ort- Gebäudecheck mit Landesförderung statt € 500,- nur € 150,- bei Andreas Zeller: „Ich freue mich auf eine Kontaktaufnahme unter 0650 55 22 851 oder per Mail an office@energieausweise-murtal.at

5231x
gesehen

0x
geteilt