Login
Logo Regionaljournal

Elektromonteur/in – Mechatroniker/in für Solarleuchten-Produktion 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine/n Elektromonteur/in – Mechatroniker/in im Raum Murtal.

Du bist interessiert an Green-Energy und möchtest bei Innovationen in der Beleuchtungsbranche mitwirken? Dann freuen wir uns über Deine Bewerbung! 

Dein Profil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung (Lehrabschlussprüfung oder vergleichbar)
  • Berufserfahrung von Vorteil
  • Führerschein B
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie Englisch-Grundkenntnisse
  • Sehr gutes technisches Verständnis und selbstständiges Arbeiten 

Unser Angebot: 

  • Aufnahme in ein motiviertes Team, in dem Arbeiten Spaß macht
  • Fundierte Einschulung für einen abwechslungsreichen Tätigkeitsbereich
  • Innovatives Unternehmen mit nachhaltigen Produktentwicklungen
  • Langfristige Tätigkeit in Vollzeitbeschäftigung (38,5 Std. / Woche)
  • 4-Tage-Woche bei Interesse möglich
  • Eigenes Dienstfahrzeug

Für die Position gilt ein KV-Mindestgrundgehalt von mtl. 2.951,78 Euro brutto. Je nach Qualifikation und Erfahrung bieten wir eine attraktive Überbezahlung!

Terminvereinbarung oder schriftliche Bewerbung bitte an:

ecoliGhts SOLARE BELEUCHTUNG GmbH
GF Georg Dietmaier
Hopfgarten 18 | 8741 Weißkirchen
T: +43 3577 82330 | E: info@ecolights.at 

1506x
gesehen

0x
geteilt

Junge Enthusiasten erobern die Oldtimerszene

Von der ungewissen Teilnahme zum Maskottchen der Veranstaltung

Rund sechs Wochen vor der Murtal Classic begann für einen jungen Oldtimer-Enthusiasten Thomas Hyden ein Abenteuer, das er so schnell nicht vergessen wird. Mit gerade mal 20 Jahren entschied er sich, ein 70 Jahre altes Fahrzeug zu kaufen. Mit dem Auto seines Vaters und dem Anhänger des Nachbarn wurde der scheinbar schrottreife Oldtimer aus Oberösterreich abgeholt. Was zunächst wie ein Haufen Schrott aussah, sollte sich bald als Herzstück seiner Teilnahme an der renommierten Murtal Classic herausstellen.

Die Vorbereitungen

Mit viel Geduld und Hingabe machte sich der junge Mann daran, das Fahrzeug wieder in Schuss zu bringen. Zuerst wurde die Elektrik repariert, danach folgte der Rest des Motorrades. Es war eine große Herausforderung, den Oldtimer straßentauglich zu machen. Doch die Mühe lohnte sich: Fünf Tage vor der Veranstaltung erhielt er endlich die nötigen Papiere für die Anmeldung. Zwei Tage vor dem Start entschied sich auch sein Freund und Lehrlingskollege Alexander Roth, ihn zu begleiten.

Die Murtal Classic

Angekommen bei der Murtal Classic, waren die Nervosität und die Aufregung groß. Doch die herzliche Aufnahme durch die Gemeinschaft der Oldtimer-Fans machte das Erlebnis unvergesslich. Der Oldtimer, der anfangs wie ein schrottreifes Fahrzeug wirkte, wurde schnell zum Maskottchen der Veranstaltung.

Die zwei Tage bei der Murtal Classic waren traumhaft schön. Die Gemeinschaft, die Leidenschaft für Oldtimer und die neuen Freundschaften machten die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis. „Vielen Dank an alle, die an dieser einzigartigen Veranstaltung mitgewirkt haben. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Schön, dass wir dabei sein durften“, sagte der junge Enthusiast rückblickend.

Die Murtal Classic ist mehr als nur eine Rallye. Es ist ein Treffen von Menschen, die ihre Liebe zu Oldtimern teilen und neue Freundschaften schließen. Der junge Mann freut sich schon auf das nächste Jahr und plant, wieder teilzunehmen.

3232x
gesehen

5x
geteilt