Logo Regionaljournal

Wander- und Erlebnisausstellung in Knittelfeld

Die Ausstellung „Felix und Maira“ ist eine Wander- und Erlebnisausstellung zum Angreifen und Mitmachen. Sie besteht aus insgesamt 17 Roll-ups und behandelt aktuelle Themen wie Klimawandel, Energiesparen und die Zerstörung der Regenwälder. Sie ist noch bis 7. November im Rathaus der Stadtgemeinde Knittelfeld im Foyer des 2. Stockes zu besichtigen.

Referentin Anna Maria Maul vom Klimabündnis erklärte aktuelle Themen wie Klimawandel, Energiesparen und Zerstörung der Regenwälder auf leicht verständliche Art und Weise. Es wird auch der globale Zusammenhang zwischen Österreich und dem Amazonasgebiet dargestellt. Weitere Schwerpunkte sind: Klima und Atmosphäre, Energie verwenden statt verschwenden und Amazonien. Die Ausstellung gibt neue Denkanstöße, zeigt Lösungsmöglichkeiten auf und motiviert die SchülerInnen zu umweltgerechtem Handeln. Über all das konnte sich die Klasse der 3c des BG/BRG Knittelfeld mit Professorin Mag.a Marion Auckenthaler informieren. Auch schauten die Geschäftsführerin des Abfallwirtschaftsverbandes Ing.in Katharina Moritz sowie Stadtrat Erwin Schabhüttl, GRin Anica Lassnig und GRin Martina Stummer vorbei.

Der Treibhauseffekt ist die Hauptursache für die bereits merkbare Klimaveränderung. Er wird durch die Anreicherung von Treibhausgasen in der Atmosphäre, z. B. Kohlenstoffdioxid und Methan, verstärkt. Aufgrund dieser globalen Zusammenhänge entstand zum Schutz des Weltklimas das Klimabündnis. Es ist eine weltweite Partnerschaft und bietet interessante Informationen und Projekte zum Klimaschutz. Mehr als 1600 Städte und Gemeinden sowie Bildungseinrichtungen und Betriebe in Europa sowie die indigenen Völker des Amazonas- Regenwaldgebietes bilden diese Partnerschaft. Man setzt dabei auf Aufklärung der Bevölkerung, besonders in Kindergärten und Schulen.

Statistik: 3567 Views