Login
Logo Regionaljournal

Der „180ga GIG des Jahres“ steht fest!

Mit tobenden Applaus wurde der Chor des BG/BRG Knittelfeld, beim „180ga GIG Abschlussevent powered by AiNet“, zum 180ga GIG des Jahres gekürt!

 

„180 Sekunden, eine Bühne, dein Talent“, unter diesem Motto suchte kanal3 – das steirische Fernsehen, für den Projektträger, die AiNet Telekommunikations-Netzwerk Betriebs GmbH, seit Jänner 2016, insgesamt 52 GIGs aus dem Murtal. Am 22. September 2017 kam es dann, auf der 180ga GIG Bühne zum LIVE Show-Down. Vor 360 begeisterten BesucherInnen und Ehrengästen und einer 5-köpfigen Jury, wurde der 180ga GIG des Jahres prämiert. Unter die TOP 5 GIGs, ermittelt durch ein Online-Voting auf der 180ga GIG Homepage (gig.kanal3.tv) schafften es die Zirbenzwerge mit Begleitung des VS Chor Weißkirchen und dem Lied „Zirbenland-Marsch“, die Tanzschule Dietrich mit einem Mix aus „HipHop, Spitzentanz, Ballett und ModernDance“, das Männerquartett Mia4 mit „BimBamBua“ und das Vocal Ensemble mit Band des BG/BRG Knittelfeld mit dem Song „Royals“. Die Idee des „180ga GIG“ Projektes sah der Projektträger darin, den Talenten aus der Region eine Plattform zu bieten, auf welcher sie sich präsentieren konnten. Das wurde zum absoluten Erfolg, denn für insgesamt 52 GIGs wurde auf gig.kanal3.tv über 190.000 Mal gestimmt und auf Facebook ergatterten die gesamten 180ga GIG Beiträge über 45.000 „Gefällt mir“. „Ein unglaublicher Wirkungskreis, welchen wir zu Beginn des Projektes so nicht erwarteten“, so Dietmar Leitner, Prokurist der AiNet.

Beim 180ga GIG Abschlussevent konnten die TOP 5 GIGS ihr Talent einer Jury und dem Publikum LIVE präsentierten und um den Titel „180ga GIG des Jahres“ kämpfen. Der Chor des BG/BRG Knittelfeld brachte mit dem Song „Adiemus“ von Karl Jenkins eine beeindruckende Performance auf die 180ga GIG Bühne. Unter der Leitung von Prof.in Mag.a Ingrid Kaltenegger, brachten 80 SängerInnen (aus allen Klassen) gemeinsames Talent, Können, Ausdruck und ein umwerfendes Stimmvolumen auf den Punkt und holten sich den Titel „180ga GIG des Jahres“!

Jeder und Jede, egal aus welchem Genre, ob Gesang, Tanz, Musik oder Zauberei, ob Solo oder in einer Gruppe, konnte beim 180ga GIG teilnehmen. Alles das in 180 Sekunden auf der 8x10 Meter großen Bühne des /zentrum Judenburg präsentiert werden konnte, nahm teil. Die 52 GIGs, welche von kanal3 produziert, ausgestrahlt und online gestellt wurden, reichten von Orchestern bis Trachtenvereinen, von Solo-KünstlerInnen über Duette bis zu Chören und auch Poetry-Slam und Zauberei waren dabei. Genauso bunt war auch die Jury des 180ga GIG Abschlussevents; Sarah Rosenkranz (Assistentin der Geschäftsführung der AiNet), Christian Reiner (GF innovationsRegion Murtal), Wolfgang Moitzi (Spitzenkandidat zur Nationalratswahl 2017), Christian Mayerl (Obmann des EV Zeltweg Murtal Lions) und Uwe Schmidt (Singer & Songwriter) hatten die Qual der Wahl, wer die meisten Punkte für den Live-Auftritt ergattern sollte.

Jeder der 560 Plätze des Festsaals war besetzt und gemeinsam mit der kanal3 Moderatorin Mag.a Marlene Krainer, sie begleitete durch den Abend, kochte die Stimmung bei den TOP 5 GIGs gleich, wie bei den BesucherInnen. Zum Schluss musste jedoch niemand der FinalistInnen mit leeren Händen nach Hause gehen, dafür sorgten die Sponsoren Murauer Bier, MC Donalds, Office Center Judenburg und Hervis Fohnsdorf. Platz 5 erzielten die Zirbenzwerge, welche sich über einen besonderen Kids-Preis freuen durften, denn für jedes Kind gab es einen AiNet & kanal3 Goodie-Bag. Den 4. Platz erzielte das Vocal Ensemble mit Band, über den 3. Platz freute sich das Männerquartett Mia4 und auf den 2. Platz schaffte es die Tanzschule Dietrich. Der 1. Platz und somit Titelträger „180ga GIG des Jahres“ erging verdient an den Chor des BG/BRG Knittelfeld, mit dem Song „Adiemus“ von Karl Jenkins. Die über 80 SängerInnen und die Chorleitung Frau Prof.in Mag.a Ingrid Kaltenegger stürmten die Bühne um den tobenden Applaus zu genießen und ließen es sich nicht nehmen, als Sieges-Ständchen einen weiteren Song zu performen. Als Hauptpreis freute sich der Chor über die Videoproduktion mit kanal3 powered by AiNet und zusätzlich, über Freikarten für ein Heimspiel der EV Zeltweg Murtal Lions.

„Das kanal3 Team freut sich über einen gelungenen Abend voller Freude und Emotionen“, so Anna Prugger, Projektmanagerin des 180ga GIGs.

Unter den begeisterten Ehrengästen konnten der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Judenburg AG Ing. Mag. Manfred Wehr samt Familie; der Obmann Bgm. Ing. Bruno Aschenbrenner und Marlies Wallner der innovationsRegion Murtal; Bgm. Erwin Hinterdorfer der Gemeinde St. Margarethen bei Knittelfeld; Bgm. Wolgang Rosenkranz der Gemeinde St. Peter ob Judenburg samt Gattin; LTAbg. Gabriele Kolar, Grete Gruber und natürlich Prokurist Dietmar Leitner der AiNet begrüßt werden.

Das Projekt „180ga GIG“, welches als LEADER-Projekt im Rahmen des Programmes zur Entwicklung des ländlichen Raumes LE 2014-2020 mit Mitteln der europäischen Union, des Bundes und des Landes Steiermark gefördert wird neigt sich seinem Ende zu. Nach der großen Begeisterung und vielen positiven Zusprüchen werden sich die AiNet und kanal3 überlegen, wie ein weiteres Projekt aussehen könnte.

5079x
gesehen

0x
geteilt