Login
Logo Regionaljournal
LPD: Spatenstichfeier Einsatztrainingszentrum St. Michael

Spatenstichfeier Einsatztrainingszentrum St. Michael

Bundesminister Karner und Landeshauptmann Drexler führten Mittwochvormittag den feierlichen Spatenstich zum Neubau des Einsatztrainingszentrums und der Raumschießanlage der Polizei in der Obersteiermark durch.

Zahlreiche Ehrengäste vom Bundesministerium für Inneres, des Landes Steiermark und der Landespolizeidirektion Steiermark sowie der Kommunalpolitik fanden sich Mittwochvormittag an der Baustelle in der Franz-Jank-Straße ein, um den Baubeginn des neuen Einsatztrainingszentrums der Polizei zu feiern.

Das geplante Einsatztrainingszentrum umfasst rund 3.000 Quadratmeter und wird aufgrund seiner zentralen Lage von rund 1.000 Polizistinnen und Polizisten aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Liezen, Murau, Murtal und Leoben sowie Polizistinnen und Polizisten der Autobahnpolizei, der Diensthundeinspektion Nord und des Anhaltezentrums Vordernberg ganzjährig genutzt werden. Neben dem Einsatztrainingszentrum in der Landespolizeidirektion in Graz und in Wagna bei Leibnitz, das erst 2019 eröffnet wurde, entsteht hier das dritte in der Steiermark und auch eines der modernsten in Österreich.

Ressortchef Bundesminister Mag. Gerhard Karner: „Der heutige Spatenstich in St. Michael ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung der Polizei in der Steiermark. Eine moderne Polizei braucht Ausbildung nach modernsten Standards und Erkenntnissen. Im Einsatztrainingszentrum St Michael werden diese Voraussetzungen auf höchstem Niveau gewährleistet.“

Landeshauptmann Mag. Christopher Drexler sagte in seiner Ansprache: „Es freut mich ganz besonders, dass in der Steiermark ein weiteres Einsatztrainingszentrum entsteht. In St. Michael wird unseren Polizistinnen und Polizisten modernste Trainings- und Übungsinfrastruktur geboten werden. Hier wird nicht nur in die laufende Schulung und Ausbildung unserer Polizistinnen und Polizisten und damit in deren Eigensicherheit investiert, sondern auch in die Sicherheit der Steirerinnen und Steirer insgesamt.“ 

Landespolizeidirektor HR Mag. Gerald Ortner zeigte sich sehr erfreut: „Dieses Einsatztrainingszentrum ist der Beweis für eine moderne, lebende und lernende Polizei.“ Er bedankte sich beim Bundesministerium für Inneres, dem Land Steiermark, der Marktgemeinde St. Michael sowie den bauausführenden Firmen und allen Nachbarn.

326x
gesehen

0x
geteilt

Backoffice-Manager (m/w/d)

Wir suchen einen engagierten Backoffice-Manager (m/w/d) für unser Verrechnungsmanagement und Kundenbüro.

Deine Aufgaben:

  • Büroorganisation
  • Bestands- und Neukundenbetreuung: Rechnungsauskunft, Tarifberatung, Vertragsabschlüsse etc.
  • Koordination von Telefonaten und Mails sowie Terminvergaben
  • Mitarbeit bei Projektabwicklung, Organisations- und Prozessoptimierungen
  • Vorbereitende Tätigkeiten für die Buchhaltung
  • Verrechnung und laufende Wartung der Kundenstammdaten (TV, IT und Telefonie)

Dein Profil:

  • Kaufmännische Ausbildung (bevorzugt Maturaniveau), aber: Quereinsteiger willkommen!
  • Ausgeprägte Kundenorientierung
  • Sehr gute IT-Kenntnisse, besonders MS-Office (Word, Excel, Outlook)
  • Selbständige, ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Souveränes Auftreten, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft

Wir haben viel zu bieten:

  • Ein positives Betriebsklima und flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten (Gleitzeit).
  • Moderner und top ausgestatteter Arbeitsplatz.
  • Betriebliche Gesundheitsförderung mit zahlreichen interessanten Angeboten.
  • Benefits wie Firmenpension, Vergünstigung bei regionalen Partnern und Mitarbeiterevents.
  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld und Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.
  • Extra-Urlaubstag an deinem Geburtstag!
  • An Heiligabend und Silvester bist du fix daheim!
  • Basis deines Bruttojahresgehaltes ist der aktuell geltende Kollektivertrag. Je nach Qualifikation und Erfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Werde Teil von #teamrot!

Schick deine aussagekräftige Bewerbung an: d.leitner@ainet.st

939x
gesehen

0x
geteilt

Jobbörse Murtal

Hier geht es weiter: https://jobs-murtal.at

534x
gesehen

0x
geteilt

Roaring Sixties: Rocking for the Lions

Großes Charity-Konzert in Knittelfeld.

Der Löwe ist wieder los. Unter dem Motto „Mit Rockmusik Gutes tun“ veranstaltet der Lionsclub Aichfeld-Murboden am 7. Juni ein kolossales Live-Konzert im Kulturhaus Knittelfeld. In den Dienst der guten Sache stellt sich diesmal die Roa- ring Sixties Company mit einem bunten Potpourri legendärer Number-One-Hits aus den Sixties & Seventies.

Die Band ist durch ihre Auftritte in England und Deutschland weit über die Region hinaus bekannt, das Musikprogramm spiegelt das Lebensgefühl dreier Generationen wider. Mitsingen, Swingen und Tanzen sind an diesem Abend ausdrücklich erwünscht! Ebenso bekannt wie die Band ist das soziale Engagement der Lionsclubs. Auch der Club Aichfeld-Murboden engagiert sich Jahr für Jahr in vielfältiger Art und Weise. Obwohl Österreich ein engmaschiges Sozialnetz hat, gibt es nach wie vor viele Menschen, die in misslichen Lebenslagen Unterstützung brauchen – unter den derzeitigen herausfordernden Bedingungen mehr denn je.

Die Lions helfen ehrenamtlich mit Rat, Tat und Geld – sämtliche Einnahmen des Clubs kommen zu 100 % benachteiligten Menschen in der Region zugute. Um Spenden zu lukrieren, werden eine Vielzahl von Aktivitäten durchgeführt. Alle Konzertbesuchenden können im Juni mit ihrer Eintrittskarte einen wert- vollen Beitrag für Menschen im Murtal leisten, die eine Unterstützung brauchen.

ROCKING FOR THE LIONS

The Roaring Sixties Company
7. Juni 2024, Beginn 19.30 Uhr Kulturhaus Knittelfeld

Karten zum Preis von € 24,– bei Ö-Ticket und Mitgliedern des Lionsclubs.

974x
gesehen

0x
geteilt