Login
Logo Regionaljournal

Kalb aus Jauchengrube gerettet

Zu einer aufwendigen Rettungsaktion kam es am Montag gegen 06:30 Uhr. Grund dafür war ein kräfteraubender und geruchsintensiver Start in den Tag für die 17 alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Großlobming und Kleinlobming.

Ein Kalb ist aus bisher unbekannter Ursache in eine Jauchengrube gestürzt und konnte aus eigener Kraft diese nicht mehr verlassen. Mit vereinten Kräften von Feuerwehr und den Besitzern konnte das Kalb unversehrt aus der Jauchengrube gerettet werden, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Wolfgang Kampl von der Feuerwehr Kleinlobming. Nach einer kurzen Regenerationsphase wurde das Kalb gewaschen und wieder in den Stall gebracht, sodass der Einsatz nach zwei Stunden beendet werden konnte.

782x
gesehen

0x
geteilt