Login
Logo Regionaljournal

Schwere Sachbeschädigung an einem Mobilfunkmasten

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht auf Sonntag in Traboch einen Mobilfunkmasten. Es kam dabei sogar zu einem Teilausfall des Sendemastes.

Mit Pfeilen und Bolzen schossen die Unbekannten auf den an der Phyrnautobahn (A9) befindlichen Masten. Dabei beschädigten sie Kabel, Anbauteile sowie Metallteile. Teilweise steckten die Pfeile sogar noch in den Kabeln. Ein Bezirksspurenermittler übernahm die Spurensicherung am Tatort. Die Autobahnpolizei Gleinalm ermittelt nun zum Verdacht der schweren Sachbeschädigung. Der Schaden beträgt mindestens 20.000 Euro.

427x
gesehen

0x
geteilt