Logo Regionaljournal

Mit Hand in die Kreissäge geraten

Ein 60-Jähriger verletzte sich Freitagvormittag in Krakau bei Arbeiten mit einer Kreissäge schwer.

Gegen 09.30 Uhr war der 60-Jährige mit Tischlerarbeiten im Keller seines Einfamilienhauses beschäftigt. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er mit der linken Hand in die Kreissäge und verletzte sich dadurch schwer. Er verständigte selbstständig die Einsatzkräfte. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung des Schwerverletzten durch, die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 14 lieferte ihn in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt ein.,

Statistik: 652 Views