Logo Regionaljournal

Unfallverursacher nach Fahndung gestoppt

Graz, Gries: Nach einem Überholvorgang eines PKW-Lenkers kam Freitagnachmittag, 03. Mai 2013, ein Radfahrer zu Sturz und wurde schwer verletzt. Der PKW-Lenker fuhr ohne anzuhalten weiter, konnte aber nach einer Fahndung gestoppt werden.

Gegen 16:35 Uhr bog ein 28-jähriger Radfahrer aus Graz vom Eggenberger-Gürtel über die Verbindungsfahrbahn in Richtung Kärntnerstraße ein. Danach wurde er von einem PKW, der von einem 52-jährigen kroatischen Lenker gelenkt wurde, überholt. Nach dem Überholvorgang fuhr der PKW sogleich auf den rechten Fahrstreifen der zweispurigen Verbindungsfahrbahn. Um eine Kollision mit dem PKW zu verhindern, verriss der Radfahrer sein Rad und kam zu Sturz. Dabei erlitt er eine Fraktur des Schlüsselbeins. Er wurde nach der Erstversorgung ins UKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Nach Zeugenaussagen und einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug im Bezirk Straßgang gestoppt werden. Der schuldtragende Lenker gab an, dass er den Unfall nicht bemerkt habe. Er wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Verdacht der Fahrerflucht angezeigt.
Statistik: 5892 Views