Login
Logo Regionaljournal

Ideenwerkstatt Mühlen

23.09.2022 18:00 Uhr
Gasthaus Hirschenwirt

„4 gewinnt – für unsere Zukunft“

Auftakt im Beteiligungsprozess zum Zukunftsbild Mühlen

Unter dem Motto „4 gewinnt“ führt die Marktgemeinde Mühlen mit Unterstützung durch die Holzwelt Murau einen Bürger*innenbeteiligungsprozess zur Ortsentwicklung durch. Die Landentwicklung Steiermark begleitet den einjährigen Prozess, bei dem die Bevölkerung am 23. September zur „Ideenwerkstatt“ geladen ist.

„Derzeitige Entwicklungen zeigen, dass wir uns in einer Umbruchsphase befinden“, erklärt Bürgermeister Herbert Grießer. „Die Marktgemeinde Mühlen steht vor Herausforderungen, die wir nur gemeinsam meistern können. Darum haben wir uns entschieden, die Bevölkerung aktiv in die Entscheidungsfindung einzubinden. Wir wollen wissen, was die Menschen in Mühlen brauchen und wie wir unsere Zukunft dementsprechend gestalten können.Der Name des Beteiligungsprozesses „4 gewinnt!“ spiegelt wider, wie wichtig der Bevölkerung das Zusammenspiel und der Zusammenhalt „unserer“ 4 Ortsteile ist.“

Damit die Gemeinde Mühlen die hohe Lebensqualität erhalten kann und auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet ist, findet am 23. September 2022 ab 18 Uhr eine Ideenwerkstatt im Gasthaus Hirschenwirt statt. Dabei bekommen alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit ihre Ideen einzubringen und aktiv die Zukunft ihres Wohnortes mitzugestalten.

Zusätzlich zur Ideenwerkstatt bekommen alle Haushalte der Gemeinde Mühlen einen Fragebogen per Post. Dies garantiert allen Bewohner*innen aktive Teilhabe. Die Teilnahme an der Umfrage ist in analoger Form als auch digital möglich. Sogar die Volksschulkinder bekamen im Rahmen einer Malaktion die Möglichkeit, ihre Visionen und Wünsche für die Gemeinde Mühlen darzustellen. Die kreativen Kunstwerke der Schüler*innen werden bei der Ideenwerkstatt ausgestellt.

Alle Mühlener und Mühlenerinnen sind am 23. September um 18 Uhr herzlich dazu eingeladen zur Ideenwerkstatt zu kommen und gemeinsam an der Zukunftsgestaltung ihrer Gemeinde mitzuarbeiten. Für das leibliche Wohl und musikalische Umrahmung ist gesorgt.

47x
gesehen

0x
geteilt