Logo Regionaljournal

Forstunfall im Pölstal

Dienstagfrüh stürzte ein 53-jähriger Forstarbeiter in unwegsamen Gelände ab und verletzte sich schwer.

Gegen 08:00 Uhr war der 53-jährige Bosnier mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt. Der Mann zog ein an einer Seilwinde befestigtes Seil talwärts um dort gefällte Bäume nach oben zu transportieren. Beim Abstieg rutschte der Forstarbeiter aus, stürzte circa drei Meter im felsigen Gelände ab und verletzte sich dabei schwer. Ein weiterer Forstarbeiter und die Bergrettung Hohentauern versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers Christophorus 14. Anschließend wurde der 53-Jährige ins UKH Graz verbracht. "Es konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden" so die Polizei.

Statistik: 451 Views