Login
Logo Regionaljournal
FF Lavamünd: Auto stürzte 50 Meter über Böschung

Auto stürzte 50 Meter über Böschung

Ein 46jähriger Mann aus Slowenien lenkte am 28.04.2022 gegen 21:40 Uhr seinen PKW auf der Ettendorfer Landesstraß und wollte in die L 135 nach links in Richtung Lavamünd einbiegen. Während des Einbiegens querten vor ihm 2 Rehe die Fahrbahn. Er verriss sein Fahrzeug und stürzte auf der rechten Seite der L 135 ca 40 – 50 Meter in die Tiefe. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb zwischen den Bäumen hängen. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt und konnte sich selbst befreien. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Das Fahrzeug wurde durch die FF Lavamünd gesichert und die Batterie abgeklemmt. Eine Bergung konnte in der Nacht (steiles Gelände) nicht durchgeführt werden. Im Einsatz standen die FF Lavamünd, Hart und St. Paul mit 54 Einsatzkräften.

94x
gesehen

0x
geteilt