Logo Regionaljournal

„Rotes Gold“ - Wasserspeicher für Pflanzenerde

Wolfgang Kamper stellte der Ausschussobfrau für Umwelt, Klimaschutz und Tierschutzangelegenheiten, Vzbgm.in Martina Stummer ein Mittel zur Förderung des optimalen Wachstums von Pflanzen vor. Es nennt sich „Rotes Gold“ und wird im Murtal produziert.

Rotes Gold“ ist ein einzigartiger natürlicher und biozertifizierter Wasserspeicher. Es besteht aus speziell niedrig gebrannter Tonerde und einer eigenen Nährstoffmischung. Das Produkt speichert bis zu 50% Wasser und gibt dieses bei Bedarf wieder den Boden und Pflanzen ab. Weiters versorgt „Rotes Gold“ den Boden mit Nährstoffen wie unter anderem Phosphor, Kalium, Kalzium, Eisen sowie Stickstoff, diese kommen wiederum den Pflanzen zugute.

Vorteile von „Rotes Gold“

Es entsäuert den Boden und reguliert den PH-Wert, nimmt Düngern und Kompost die Schärfe und neutralisiert Gerüche. Weiters baut es eine natürliche Ton-Humus-Kolloide auf, bildet keine wasserundurchlässige Schicht und lockert den Boden auf. „Rotes Gold“ ist für alle Pflanzenarten geeignet, insbesondere für Zimmerpflanzen, Topfpflanzen, Blumenkisterl und - tröge, Hoch- oder Hügelbeete. Es wird im Garten- und Landschaftsbau, Obst- und Gemüsebau, in der kompletten Land- und Forstwirtschaft sowie auf Friedhöfen eingesetzt. Das Mittel kann man ganzjährig verwenden. Die Packungsgrößen gibt es im 3- oder 5-Kilo- Eimer, als 1.000 kg Big Bag oder als lose Großmengen.

Statistik: 114 Views