Logo Regionaljournal

Motorradlenker bei zwei Unfällen verletzt

In Neumarkt ereignete sich Donnerstagvormittag in einem Kreuzungsbereich auf der L502 ein Verkehrsunfall. Ein Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen. Bei einem weiteren Unfall wurde ein Motorradlenker ins UKH Klagenfurt geflogen

Gegen 09:30 Uhr fuhr ein 69-jähriger Murauer mit seinem Motorrad auf der B317 von Neumarkt kommend und bog im Kreuzungsbereich links auf die L 502 ein. Zur selben Zeit bog auch eine 56-Jährige aus dem Bezirk Murau mit ihrem Pkw im Kreuzungsbereich der L502 nach links ab, um in Richtung Perchau am Sattel weiterzufahren. Die Pkw-Lenkerin dürfte beim Abbiegevorgang den 69-jährigen Motorradlenker übersehen haben, weshalb es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der 69-jährige Motorradlenker stürzte durch den Anprall und erlitt schwere Verletzungen am Bein. Er musste nach erfolgter Erstversorgung ins Krankenhaus Friesach eingeliefert werden.

Am Mittwoch fuhr ein 75 Jahre alter Mann aus Wien gegen 17.10 Uhr mit seinem Pkw auf der B 317 aus Richtung Kärnten kommend in Richtung Norden. Auf der südlichen Einfahrt zum Kurzentrum Wildbad Einöd bog er mit seinem Pkw von der B 317 nach links in die Gemeindestraße ab. Bei diesem Abbiegevorgang kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden und geradeausfahrenden Motorrad, das von einem 50-jährigen Mann aus Althofen gelenkt wurde. Bei diesem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Der Motorradlenker wurde unbestimmten Grades verletzt mit dem Rettungshubschrauber C 11 ins UKH Klagenfurt geflogen. Der Pkw-Lenker wurde ins DOKH Friesach gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Unfallstelle war für die Dauer von zirka 1 Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.


Statistik: 820 Views