Logo Regionaljournal

Kommissar DNA überführte zwei Rumänen

Die Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Knittelfeld forschte nun zwei Rumänen im Alter von 34 und 46 Jahren aus. Diese stehen im Verdacht, am 4. September 2013 in ein Schmuckgeschäft in Knittelfeld eingebrochen zu haben. Die Höhe der Beute betrug damals mehrere zehntausend Euro.

Die mutmaßlichen Täter brachen gegen 22:00 Uhr die Auslagenscheibe des Geschäftes auf und erbeuteten in weiterer Folge Goldschmuck, hauptsächlich Uhren, Ketten und Ringe. Im Zuge der umfangreichen Erhebungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Knittelfeld wurde eine umfangreiche Spurensicherung durchgeführt. Dabei wurden verwertbare DNA-Spuren vorerst unbekannter Personen sichergestellt. In Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt und in weiterer Folge mit ausländischen Behörden konnte nun über die DNA-Spuren die Identitäten der beiden Täter geklärt werden. Der 34-Jährige befindet sich auf der Flucht, der 46-Jährige befindet sich in Großbritannien wegen Eigentumsdelikten in Haft. Nach Verbüßung dieser Haft wird der Tatverdächtige nach Österreich ausgeliefert werden. Der Verbleib der Beute ist noch Gegenstand von Erhebungen, nach dem 34.Jährigen wird international gefahndet. 

Statistik: 286 Views