Logo Regionaljournal

Radfahrerin von PKW niedergestoßen

Graz, Jakomini: Eine 45-jährige Radfahrerin wurde Freitagnachmittag, 03. Mai 2013, auf einem Schutzweg von einem PKW niedergestoßen und schwer verletzt.

Gegen 14:10 Uhr wollte eine 45-jährige Radfahrerin aus Graz mit ihrem Rad einen Schutzweg überqueren. Die Sicht war aber durch ein verkehrsbedingt anhaltendes Fahrzeug behindert. Als sie hinter dem Fahrzeug vorbeifuhr, kollidierte sie mit einem PKW, der von einer 28-jährigen Lenkerin aus Graz gelenkt wurde, und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei erlitt sie einen Bruch des rechten Knöchels. Die 45-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen.
Statistik: 6453 Views

Verkehrsunfall mit Todesfolge

St. Michael i.O. | Bezirk Leoben: Vermutlich bei einem Verkehrsunfall Gestern Abend kam ein 45-jähriger Mann ums Leben.

Gestern, 13. April 2013, gegen 22:00 Uhr fuhr eine 60-jährige Frau aus dem Bezirk Leoben mit ihrem PKW auf der L518 im Bereich Kaisersberg, als sie laut eigenen Angaben über einen harten Gegenstand gefahren sei. Anschließend sei sie ins Schleudern geraten und in eine Wiese gefahren. Sie sei mit ihrem PKW noch einmal die Strecke zurückgefahren, habe aber keinen Gegenstand oder von ihr vermutete Steine vorgefunden. Danach erstattete die Frau auf der Polizeiinspektion St. Michael die Anzeige. Bei der Nachschau durch die Polizeibeamten fanden diese die Leiche eines 45-jährigen Mannes in der Wiese neben der Straße. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete zur genauen Abklärung der Todesursache und des Unfallherganges die Obduktion der Leiche an. Ob die 60-jährige Lenkerin mit dem Tod des 45-jährigen in ursächlichem Zusammenhang steht, ist demnach noch Gegenstand der Ermittlungen. Der PKW wurde beschlagnahmt.
Statistik: 5583 Views

Die Schärfste Brille der Welt in Irdning

Marita Ringhofer aus Gloggnitz, ehemals Miss Niederösterreich, präsentierte die schärfste Brille der Welt. Zu Gast waren auch Tony Wegas, Schlagzeuger Robert Zawiacic von den Sirs und viele mehr.
Ganz nebenbei wurde auch das neue Projekt besprochen: Zeitreise zurück in die Zukunft wird ein Buch und eine neue CD der Popgruppe aus den 70er The Sirs.

Statistik: 6494 Views

Arbeitsunfall – Zwei Verletzte

Weiz: Bei Kabelverlegungsarbeiten Dienstagnachmittag, 16. April 2013, stürzten zwei Männer fünf Meter ab. Dabei wurden eine Person schwer und eine Person leicht verletzt.

Bei Kabelverlegungsarbeiten im Bereich des Daches eines Lagerplatzes, hatte sich ein Kabel verkeilt. Dazu wurden von einem 48-Jährigen mittels eines Hubstaplers ein 31-Jähriger und ein 38-Jähriger, alle aus dem Bezirk Weiz, in einer Holzkiste auf etwa fünf Metern Höhe aufgefahren. Nachdem die beiden Männer am Kabel gezogen hatten, kippte die Holzkiste und der 31-Jährige und der 38-Jährige fielen aus etwa fünf Metern Höhe auf den Betonboden. Nach der Erstversorgung wurde der 31-Jährige mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Der 38-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins LKH Weiz überstellt.
Statistik: 6325 Views

Forstunfälle

Bad Blumau | Bezirk Hartberg-Fürstenfeld und Waldschach | Bezirk Leibnitz: Bei Forstunfällen im Bereich Bad Blumau und Waldschach wurden gestern zwei Personen schwer verletzt.

Bad Blumau Gestern, 20. April 2013, gegen 13:00 Uhr, war ein 46-Jähriger mit Forstarbeiten in seinem Wald in Loimeth, Gemeinde Bad Blumau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, beschäftigt. Dabei halfen ihm seine 64-jährige Mutter und sein 70-jähriger Vater. Beim Umschneiden eines Baumes fiel dieser in eine nicht beabsichtigte Richtung und traf die 64-jährige Frau am Kopf. Die Frau musste mit schweren Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen werden. Waldschach Gegen 18:30 Uhr des 20. April 2013 war ein 31-Jähriger in seinem Wald in Waldschach, Bezirk Leibnitz, mit Baumschlägerungsarbeiten beschäftigt. Beim Umschneiden einer ca. 30 m hohen Buche spaltete sich der Stamm in einer Höhe von ca. 4 m und kippte in Richtung des 31-Jährigen. Der Mann wurde vom Stamm am Kopf getroffen, zu Boden geschleudert und im Bereich der Beine eingeklemmt. Eine Spaziergängerin hörte die Hilferufe und verständigte die Rettung. Der 31-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.
Statistik: 7763 Views

Papst gekidnappt!?

Die Knittelfelder Theatergruppe Phoenix hat den Papst gekidnappt und feiert mit der Boulevardkomödie von Joao Bethencourt Bühnenpremiere im Katholischen Arbeiterheim Knittelfeld.

Papst Albert IV hat eine anstrengende Reise nach New York unternommen. Als er sich unerkannt zwei Tage Ruhepause im Karmeliterkloster gönnen will, verlässt er sein Hotel und läuft dem ideenreichen, jüdischen Taxifahrer Sam Leibowitz vors Taxi. Dieser nimmt die Gelegenheit war, entführt den Papst und sperrt ihn in seine Speisekammer. Doch es geht ihm dabei nicht ums Geld, sondern er will etwas für die Welt einmaliges erreichen… Das Stück wird dem Papst Johannes XXIII gewidmet. Er war der 261. Papst der Geschichte und Mitgründer des zweiten vatikanischen Konzils. Bekannt war er als gutmütiger Plauderer auf dem Stuhle Petri und galt als sehr bescheiden und äußerst volksnah.

Die Tage an denen der Papst gekidnappt wird: Freitag, 3. Mai, Mittwoch 8. Mai jeweils 19:30 Uhr und erstmalig lädt Phoenix zu einer Nachmittagsvorstellung am Sonntag 5. Mai um 17:00 Uhr ein.

Karten gibt’s bei allen Mitgliedern der Theatergruppe, im Kulturamt Knittelfeld und im Kath. Arbeiterheim.
Statistik: 6596 Views

Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Leibnitz: Nach einer Notbremsung kam ein 42-Jähriger aus Wildon Sonntagnachmittag, 14. April 2013, gegen 15:20 Uhr, mit seinem Motorrad in der Sailergasse zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen.

Der Mann lenkte sein Motorrad in Fahrtrichtung Wasserwerkstraße. Weil ein unbekannter Radfahrer in der Mitte der Fahrbahn fuhr, musste der 42-Jährige eine Notbremsung einleiten. Dabei kam der Motorradlenker zu Sturz. Nach einer Blockierspur von 17 Metern und nachdem das Motorrad mehr als 40 Meter über die Fahrbahn geschlittert war, durchschlug es ein Gusseisentor eines Firmengeländes und blieb erst nach acht weiteren Metern liegen. Der unbekannte Radfahrer beging Fahrerflucht. Eine Personsbeschreibung konnten weder der Verletzte noch Zeugen abgeben. Der 42-Jährige erlitt beim Unfall einen Schlüsselbeinbruch, Abschürfungen und eine Rissquetschwunde oberhalb des rechten Knies. Er wurde nach der Erstversorgung in das LKH Wagna eingeliefert. Am Motorrad entstand Totalschaden.
Statistik: 5917 Views

MOJITO's Hutfest | Judenburg

Faschings Warm UP, Das bekannte Hutfest im MOJITO ...
Der ausgefallenste Hut gewinnt eine Flasche ABSOLUT VODKA 0,7 mit Beigetränk.

Beats kommen von DJ LEINES
Ort: Mojito Cuban Bar Judenburg
Beginn: 2013-02-11 20:00 Uhr

weitere Informationen
Statistik: 9424 Views

Mit Motorrad gestürzt

Leibnitz: Sonntagnachmittag, 14. April 2013, gegen 13:40 Uhr, stürzte ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Hengsberg am Leibnitzer Hauptplatz und wurde schwer verletzt. Eine 33-jährige Ungarin hatte ihn zuvor mit ihrem PKW gestreift.

Die 33-jährige Ungarin und der 22-Jährige waren mit ihren Fahrzeugen nebeneinander auf dem Leibnitzer Hauptplatz in westliche Richtung unterwegs. Der Motorradfahrer benützte dabei den linken und die PKW-Lenkerin den rechten Fahrstreifen. Die 33-Jährige lenkte ihren PKW plötzlich nach links, um in eine freie Parklücke einzubiegen, und berührte dabei den Motorradfahrer, der zu Sturz kam. Der Mann brach sich zwei Finger der linken Hand und erlitt Prellungen. Die PKW-Lenkerin hielt ihr Fahrzeug an, sprach kurz mit dem Verletzten, fuhr dann aber weiter. Sie wurde gegen 16:30 Uhr ausgeforscht. Ein Alkotest verlief bei beiden Unfallbeteiligten negativ.
Statistik: 6508 Views

Winter Beach Party | Judenburg

"Der Winter kann uns mal" Unter diesem Motto veranstaltet das MOJITO gemeinsam mit der Projektklasse der HAK Judenburg die Winter Beach Party mit Limbokontest, Willkommensgetränk und einem Schneecocktail.
Ort: Mojito Cuban Bar Judenburg
Beginn: 2013-02-02 20:00 Uhr

weitere Informationen
Statistik: 5444 Views

Wildwochen im Schönberghof und im G´Schlössl Murtal

?Wilde Zeiten? im Landhotel Schönberghof und im G´Schlössl Murtal vom 15. bis 28. Oktober 2012. Genießen Sie Wildspezialitäten von Reh, Hirsch und Wildschwein.

Ort: Schönberghof & G´Schlössl Murtal geöffnet ab: 12:00 Uhr
Datum:
26.10.2012
Statistik: 7145 Views

Trickdiebe stahlen Goldketten

Graz, Jakomini und Waltendorf: Montag- und Mittwochnachmittag, 08. und 10. April 2013, stahlen Trickdiebe die Halsketten zweier Pensionisten.

Am 08. April 2013 hielt in der Neuholdaugasse ein Pkw gegen 15:00 Uhr neben dem Opfer. Der Beifahrer fragte nach dem Weg zur Autobahn. Der 69-jährige Grazer beugte sich zum Autofenster hinunter, da die Insassen im Fahrzeug blieben, woraufhin der Beifahrer fragte, ob er Interesse an goldfarbenem Schmuck hätte. Der Mann fuchtelte in Kopfhöhe herum und versuchte dem Pensionisten einen Ring anzustecken. Dann fuhr der Pkw schnell weg und der Pensionist stellte kurz darauf fest, dass er eine wertlose goldfarbene Kette anstelle seiner eigenen goldenen Kette um den Hals trug. Der Schaden beträgt 200 Euro. Täterbeschreibung
Die drei etwa 20 bis 25 Jahre alten, schwarzhaarigen Personen, zwei Männer und eine Frau vermutlich ausländischer Herkunft befanden sich laut dem Opfer in einem Audi 80, grün-metallic, älteres Baujahr. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich am 10. April 2013 in der Riegelgasse. Dort blieb ein Pkw gegen 15:20 Uhr auf Höhe des Opfers stehen. Der Beifahrer stieg mit einer Landkarte aus und fragte den 60-jährigen Grazer nach dem Weg nach Venedig. Als Dank für die Auskunft hängte der Unbekannte dem Pensionisten eine Kette um den Hals und steckte ihm einen Ring an einen Finger. Der Pkw fuhr im Anschluss weg. Der Pensionist ging nach Hause und stellte fest, dass seine eigene goldene Halskette im Wert von etwa 50 Euro gestohlen worden war. Täterbeschreibung
Die beiden Männer mit dunklem Teint im hellblauen älteren Pkw waren etwa 40 bis 45 Jahre alt und etwa 100 bis 110 Kilogramm schwer, die Frau mit dunklem Teint war etwa 35 Jahre alt und dünn. Alle Personen dürften ausländischer Herkunft sein.
Statistik: 6069 Views

Schwere Körperverletzung

Graz, Straßgang: Bei einer Auseinandersetzung Dienstagnacht, 16. April 2013, schlug ein 17-Jähriger einem 18-Jährigen mit einem Glas ins Gesicht, wodurch dieser Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.

Gegen 23:00 Uhr kam es in einer Diskothek zwischen einem 17-Jährigen aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag und einem 18-Jährigen aus dem Bezirk Leibnitz zu einer Auseinandersetzung. Dabei schlug der 17-Jährige dem 18-Jährigen mit einem Glas ins Gesicht. Anschließend versetzte er ihm einen Faustschlag, wodurch er Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Der 18-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins UKH Graz überstellt.
Statistik: 7959 Views

Explosion in Tankstellenheizraum

Graz, Gösting: Mittwochnachmittag, 10. April 2013, kam es zu einer Explosion im Heizraum einer Tankstelle in der Wiener Straße. Der entstandene Sachschaden dürfte erheblich sein.

Aus noch unbekannter Ursache kam es gegen 14:25 Uhr zu der Explosion. Dabei wurde eine versperrte Brandschutztür herausgerissen, in der Mauer zu einem angrenzenden Kaffee traten Risse auf. Der Tankstellenpächter und ein Angestellter löschten das entstandene Feuer mit sechs Pulverfeuerlöschern. Die Feuerwehr führte Nachlösch- und Sicherungsarbeiten durch. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch ungeklärt.
Statistik: 7002 Views

Leuchtende Steine, Experimente im Bergbaumuseum

Kindernachmittag in der Schule der Sinne in Neumarkt Am 26.07.2012 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr "Leuchtende Steine, Experimente im Bergbaumuseum" Freut euch auf spannende Ferien,
kommt ins Museum und macht mit
beim Ferienprogramm! Eintritt: 2,50? pro Kind
Statistik: 9367 Views

Landjugend Ortsgruppe St.Blasen holt sich 4x4 Bezirkssieg

Wissen ist Macht. Und nichts wissen macht sehr wohl etwas, zumindest beim 4x4 Wissenswettbewerb der Landjugend. Seit über 40 Jahren erfreut sich der 4er Teamwettbewerb, bei dem Wissen und Geschicklichkeit gefragt sind, ungebrochen großer Beliebtheit.

Der Bezirksentscheid Murau fand heuer im Pfarrheim Mariahof statt. 27 Teams kämpften um den heiß begehrten Sieg. In der Vorrunde galt es 8 Stationen zum Heftwissen und 6 weitere Stationen (Region Murau, Hindernisparcour, Labyrinth fahren, Gewichte heben, Bezirksvorstand Murau) zu bewältigen. Das „Heftwissen“ wurde von externen Prüfern, darunter Bezirksbäurin Stellvertreterin Elisabeth Miedl sowie Landesleiterin-Stellvertreterin Astrid Riegelnegg, geprüft. Die besten fünf Teams bestritten danach noch die Finalrunde mit 5 Stationen. Neu im Finale war das direkte Duell bei dem die Teams aus einem Film Fehler finden mussten. Neben einer englischen Station, einer Politikstation und einer Sinnes-Stationen war der Höhepunkt sicher „Rosen aus Steiermark“. Die Teams mussten zum Thema „Peter Rossegger“ ein Gedicht umdichten und danach poetisch vortragen. Die meisten Punkte des Tages (192,50) erreichte das Team aus St. Blasen mit Jasmin Sperl, Janine Märzendorfer, Hans-Peter Steiner und David Knapp.
Das Team Mariahof II (David Schindlbacher, Florian Ofner, Carina Galler, Julia Liebchen) erreichte den zweiten Platz; Punkte: 178,25
Platz 3 ging an das Team Laßnitz (Lisa Ebner, Kathrin Steiner, Manuel Moser, Bernhard Moser) mit 175 Punkten
Rang 4: Mariahof III, 170,50 Punkte
Rang 5: Oberwölz I, 156,00 Punkte Bericht: Landjugend / Heidi Märzendorfer
Foto: Gudrun Schneider Zu den Fotos
Statistik: 6675 Views

Überwachung der Rettungsgasse hilft Einsatzkräften Leben zu retten!

Die ASFINAG stellt klar, dass die Exekutive bereits jetzt auf mehrere hundert Kameras der ASFINAG zugreifen kann. Dass die ASFINAG der Exekutive technische Infrastruktur zur Unterstützung ihrer dienstlichen Pflicht zur Verfügung stellt, ist selbstverständlich: So etwa sechs Section-Control-Anlagen und zwölf Radar-Anlagen an mehr als 20 Standorten - zusätzlich zu den rund 180 Radaranlagen oder Abstands-Messeinrichtungen des Innenministeriums selbst.

"Auch unsere 800 Kameras sollen die Exekutive technisch unterstützen", sagt ASFINAG Vorstand Klaus Schierhackl, "diese Kameras sind nicht neu, sie sind tagtäglich in Betrieb. In fünf Bundesländern greift die Exekutive bereits jetzt ganz selbstverständlich auf diese Kameras zu. Künftig eben auch, um die zu erfassen, die die Rettungsgasse ignorieren und so die Einsatzkräfte bei ihrer wichtigen Arbeit behindern." "Das alles soll selbstverständlich nicht klammheimlich erfolgen", sagt Schierhackl, "die VerkehrsteilnehmerInnen werden darüber natürlich umfassend informiert." Für den Einsatz der polizeilichen Videoüberwachung sind strenge datenschutzrechtliche Kriterien vorgesehen:
  • Die Videoaufnahmen dürfen nur zum Zwecke von Verwaltungsstrafverfahren und nur bei Vorliegen eines konkreten Verdachts verwendet werden.
  • Die Aufnahmen dürfen nur so lange sie für die Strafverfolgung erforderlich sind verwendet werden.
  • Aufnahmen von Kennzeichen unbeteiligter Personen müssen sofort gelöscht oder unkenntlich gemacht werden.
Statistik: 8818 Views

Marihuana sichergestellt - Drei Verdächtige ausgeforscht

Polizeibeamte aus dem Bezirk Murtal konnten drei Verdächtige wegen Suchtgifthandels ausforschen und Suchtgift im Straßenverkaufswert von 105.000 Euro sicherstellen.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Suchtgiftermittler der Polizeiinspektion Judenburg in Zusammenarbeit Beamten der Polizeiinspektion Eisenerz, der Diensthundestation, der EGS und Kriminalisten der Außenstellen Niklasdorf drei Obersteirer, zwei 29-Jährige und ein 50-Jähriger, wegen Drogenhandels ausforschen.
Auf dem Grundstück des Haupttäters, einer der 29-Jährigen, konnten die Beamten knapp ein Kilogramm Marihuana, eine geringe Menge Kokain und Psilocybin und 14 ausgereifte Hanfstauden, die nach der Verarbeitung knapp zehn Kilogramm Marihuana ergeben hätten, sichergestellt werden.
Die Ermittlungen ergaben, dass der 29- jährige seit 2011 rund 15 Kilogramm Marihuana produziert hatte und den Großteil an Süchtige im Großraum Murtal verkauft hatte. Bisher konnten 15 Abnehmer ausgeforscht und angezeigt werden.
Der Haupttäter wurde nach den Einvernahmen wegen Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz in die Justizanstalt Leoben überstellt. Seine Komplizen wurden auf freiem Fuß angezeigt.
Statistik: 7951 Views