Logo Regionaljournal

Papst gekidnappt!?

Die Knittelfelder Theatergruppe Phoenix hat den Papst gekidnappt und feiert mit der Boulevardkomödie von Joao Bethencourt Bühnenpremiere im Katholischen Arbeiterheim Knittelfeld. Papst Albert IV hat eine anstrengende Reise nach New York unternommen. Als er sich unerkannt zwei Tage Ruhepause im Karmeliterkloster gönnen will, verlässt er sein Hotel und läuft dem ideenreichen, jüdischen Taxifahrer Sam Leibowitz vors Taxi. Dieser nimmt die Gelegenheit war, entführt den Papst und sperrt ihn in seine Speisekammer. Doch es geht ihm dabei nicht ums Geld, sondern er will etwas für die Welt einmaliges erreichen… Das Stück wird dem Papst Johannes XXIII gewidmet. Er war der 261. Papst der Geschichte und Mitgründer des zweiten vatikanischen Konzils. Bekannt war er als gutmütiger Plauderer auf dem Stuhle Petri und galt als sehr bescheiden und äußerst volksnah. Die Tage an denen der Papst gekidnappt wird: Freitag, 3. Mai, Mittwoch 8. Mai jeweils 19.30 Uhr und erstmalig lädt Phoenix zu einer Nachmittagsvorstellung am Sonntag 5. Mai um 17 Uhr ein. Karten gibt’s bei allen Mitgliedern der Theatergruppe, im Kulturamt Knittelfeld und im Kath. Arbeiterheim. 
Statistik: 7989 Views

Geldbörsenraub fingiert

Feldbach | Bezirk Südoststeiermark: Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Feldbach, Kriminaldienst, konnte ein vermeintlicher Geldbörsenraub vom 02. März 2013 geklärt werden.

Wie bereits berichtet, war Samstagnachmittag, 02. März 2013, ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark in Feldbach, am Hauptplatz, auf dem Nachhauseweg. Plötzlich schlug ihm angeblich ein Unbekannter von hinten auf den Kopf, trat auf ihn ein und raubte ihm die Geldbörse. Durch den angeblichen Vorfall wurde der 34-Jährige leicht verletzt. Die Ermittlungen ergaben Hinweise, die Zweifel am angezeigten Sachverhalt aufkommen ließen. Weitere Ermittlungen ergaben schließlich zahlreiche Indizien, dass der Überfall tatsächlich nicht stattgefunden hatte und vom "Opfer" fingiert worden war. Der 34-Jährige war nach einer Zechtour gestürzt und hatte sich dabei die leichten Verletzungen zugezogen. Warum er den Geldbörsenraub erfunden hat, ist unklar. Der 34-Jährige wird wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung an die Staatsanwaltschaft Graz zur Anzeige gebracht.
Statistik: 4225 Views

Fußgänger schwer verletzt

Graz, Gries: Freitagabend, 17. Mai 2013, erlitt ein Fußgänger beim Überqueren einer Fahrbahn schwere Verletzungen, als er von einem Taxi erfasst wurde.

Am 17. Mai 2013 gegen 21:05 Uhr lenkte eine 27-jährige aus Graz ein Taxi auf der Karlauerstraße in südliche Richtung. In Höhe Karlauerstraße 52 überquerte der 49-jährige Semsettin B. aus Graz, nach Angaben der Taxilenkerin im Laufschritt, die Fahrbahn in westliche Richtung. Als die Taxilenkerin den Fußgänger auf der Fahrbahn erkannte, leitete sie eine Vollbremsung ein. Der 49-Jährige wurde dennoch von der Fahrzeugfront erfasst und zu Boden gestoßen. Dabei erlitt er einen Unterschenkelbruch und wurde nach der Erstversorgung durch ÖRK und Notarzt in das UKH-Graz eingeliefert.
Statistik: 5123 Views

Porsche Mobil 1 Supercup - mit am Start der Steirer Klaus Bachler

Vor Porsche Mobil 1 Supercup Auftakt in Spanien: Klaus Bachler nach Abschlusstest mit großer Zuversicht nach Barcelona! Porsche-Junior gegen Sebastien Loeb, Alain Menu & Co.

Am Wochenende ist es endlich soweit: In Barcelona erfolgt im Rahmen des Formel-1- Grand Prix der Saisonstart zum Porsche Mobil 1 Supercup. Mit dabei auch der Österreicher Klaus Bachler, der als Porsche-Junior für das in Polen stationierte Team FÖRCH Racing an den Start geht. Und der 21jährige Steirer, der am Sonntag sein Debüt im besten Markenpokal der Welt feiert, kommt mit großer Zuversicht nach Spanien. Klaus Bachler: „Wir haben gestern noch in Hockenheim getestet. Das Fazit dieses Tages ist für mich und das Team sehr gut.  Wir haben wieder einiges probiert und auch ein paar Dinge verbessert. Für mich persönlich war es ganz wichtig, so kurz vor dem Saisonstart noch einmal im Auto sitzen zu können. Dafür möchte ich mich auch bei meinem Team bedanken.“ Zufrieden mit dem Test war auch Bachlers Ingenieur Frank Funke: „Wir haben vernünftig gearbeitet, haben bei unserem Standard-Set-up noch einiges gefunden und auch am Fahrstil von Klaus kleine Veränderungen vorgenommen. Am Ende des Tages war das dann richtig gut.“ Die erste wirkliche Standortbestimmung folgt aber am Wochenende. Klaus Bachler trifft in Barcelona, wo auch der neue Porsche 911 GT3 Cup seine Rennpremiere feiert, auf starke Konkurrenz. Das sind unter anderem die Supercup erprobten Fahrer wie etwa Sean Edwards, Jeroen Bleekemolen oder Kevin Estre, Tourenwagen-Ass Alain Menu – und auch Sebastien Loeb. Der Serien-Rallye-Weltmeister ist als Gaststarter im Porsche-VIP-Auto im Einsatz. „Alles klingende Namen, die schon auf viele Erfolge zurückblicken können. Da ist natürlich Respekt da – aber keine Angst“, sagt Bachler, „ich freue mich total, gegen solche Spitzenpiloten fahren zu können.“ ZEITPLAN:
Training ist am Freitag von 16.45 – 17.30 Uhr, das Qualifying ist für Samstag 12.25 Uhr (30 Minuten) angesetzt, das Rennen wird dann am Sonntag um 11.45 Uhr gestartet. TV & INTERNET:
Das erste Rennwochenende zum Porsche Mobil 1 Supercup können sie auf http://www.racecam.de/ ausführlich mit allen Daten und Fakten live miterleben, SKY (11.40 Uhr) überträgt den ersten Lauf am Sonntag ebenso direkt wie Eurosport 2 (11.45 Uhr). Weitere Infos zu Klaus Bachler finden sie unter: http://www.klausbachler.com
Statistik: 8515 Views

Fehlerlose Technische Hilfeleistungs Prüfung

Bei der kürzlich abgenommenen technischen Hilfeleistung Prüfung der Stadtfeuerwehr Knittelfeld konnte die in Bronze angetretene Gruppe eine fehlerlose Prüfung in einer Topzeit absolvieren. Nur durch die intensiven Übungen der Mannschaft und perfekten Arbeit des Ausbildungsbeauftragten Brandmeister David Prettner konnte dieser Erfolg erzielt werden. Hauptbewerter OBI Karl Regula lobte die Gruppe als Vorzeige Angriffstruppe im Beisein von OBI Manfred Bischof, OBM Peter Reiter, OBI Arnold Schlick und dem neu gewählten Bereichskommandanten OBR Erwin Grangl der in seiner ersten Tätigkeit die Abzeichen übergab. 
Statistik: 8266 Views

PKW überschlug sich auf A2- Drei Verletzte

Pack | Bezirk Voitsberg: Ein mit drei Jugendlichen besetzter PKW krachte Samstagfrüh, 04. Mai 2013, auf der A2 gegen eine Felswand. Dabei wurden alle drei Fahrzeuginsassen schwer verletzt.

Gegen 03:00 Uhr war ein 20-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Leibnitz auf der A2 im Gemeindegebiet Pack in Richtung Wien unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen eine an die Autobahn angrenzende Steinwand. Durch die Wucht des Anpralles überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und krachte nach 50 Meter gegen einen Anpralldämpfer der Leitschiene. Dabei wurden der Lenker, die 18-jährige Beifahrerin und ein am Rücksitz sitzender 18-jähriger Fahrzeuginsasse, alle aus dem Bezirk Leibnitz, schwer verletzt im total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Unmittelbar nach dem Unfall stoppte ein polnischer Reisebus und die Insassen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Pack und Modriach mussten den Lenker und den auf dem Rücksitz eingeklemmten Mitfahrer mit Bergescheren aus dem Wrack schneiden. Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam ins LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Der Kalcherbergtunnel musste von 03:50 bis 04:30 Uhr für den gesamten Verkehr Richtung Wien gesperrt werden. Bis 06:00 Uhr war die Unfallstelle nur einspurig befahrbar.
Statistik: 6040 Views

Parkfest in Teufenbach

Musikverein Teufenbach
Parkfest
Am Samstag, 7. September 2013, ab 16:00 Uhr 
Park Teufenbach Programm:
16:00 Uhr Kaffeehütte & Beginn des Kinderprogramms
18:00 Uhr Konzert des MV Teufenbach
19:00 Uhr Gastkonzert des Grazer Spielmannzugs
Ab 21:00 Uhr unterhalten Sie Die Obermurtaler Außerdem: Schmiraglbahn, Kinderschminken & Spiele, Hüpfburg Karten. VVK € 5,00   AK € 7,00 Auf Ihr Kommen freut sich der MV Teufenbach
Statistik: 4302 Views

Unfallverursacher nach Fahndung gestoppt

Graz, Gries: Nach einem Überholvorgang eines PKW-Lenkers kam Freitagnachmittag, 03. Mai 2013, ein Radfahrer zu Sturz und wurde schwer verletzt. Der PKW-Lenker fuhr ohne anzuhalten weiter, konnte aber nach einer Fahndung gestoppt werden.

Gegen 16:35 Uhr bog ein 28-jähriger Radfahrer aus Graz vom Eggenberger-Gürtel über die Verbindungsfahrbahn in Richtung Kärntnerstraße ein. Danach wurde er von einem PKW, der von einem 52-jährigen kroatischen Lenker gelenkt wurde, überholt. Nach dem Überholvorgang fuhr der PKW sogleich auf den rechten Fahrstreifen der zweispurigen Verbindungsfahrbahn. Um eine Kollision mit dem PKW zu verhindern, verriss der Radfahrer sein Rad und kam zu Sturz. Dabei erlitt er eine Fraktur des Schlüsselbeins. Er wurde nach der Erstversorgung ins UKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Nach Zeugenaussagen und einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug im Bezirk Straßgang gestoppt werden. Der schuldtragende Lenker gab an, dass er den Unfall nicht bemerkt habe. Er wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Verdacht der Fahrerflucht angezeigt.
Statistik: 5890 Views

Arbeitsunfall

Schwarzmannshofen | Bezirk Hartberg-Fürstenfeld: Bei Reinigungsarbeiten Mittwochnachmittag, 10. April 2013, stürzte ein 43-Jähriger fünf Meter ab und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 13:00 Uhr führte ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld an seinem Hausdach Reinigungsarbeiten durch. Dabei benützte er einen Hubsteiger, um die Höhe des Hausdaches zu erreichen. Er befand sich gerade im Korb des Hubsteigers, als dieser Übergewicht bekam und umstürzte. Der 43-Jährige fiel aus etwa fünf Meter Höhe zu Boden. Familienangehörige verständigten die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung wurde der 43-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber ins UKH Graz überstellt. Die Feuerwehren Bad Blumau und Burgau-Burgauberg waren mit insgesamt 17 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz und sicherten den Hubsteiger.
Statistik: 6685 Views

Der steirische Faust (Premiere)

10. Pfingstspiele Murau 2013
Der steirische Faust
Eine humorvolle Satire von Gerd Linke nach J.W. von Goethes Faust
Inszenierung, Bühne und Kostüme Wolfgang Atzenhofer Termine:
Freitag, 17. Mai 2013
Samstag, 18.Mai 2013
Sonntag, 19. Mai 2013
Freitag, 24.Mai 2013
Samstag, 25.Mai 2013
Sonntag, 26. Mai 2013 Beginn: 19:00 Uhr (26.05. um 17:00 Uhr)
Treffpunkt: WM-Halle Murau Traditionell werden die Pfingstspiele wieder als Theaterspaziergang durch die wunderschöne Stadt Murau gestaltet und werden bei jeder Witterung ausgetragen. Eintrittskarten sind beim Tourismusbüro Murau (03532/2720) sowie beim Rathaus Murau (03532/2228) zum vergünstigten Vorverkaufs-Preis erhältlich.
Statistik: 4551 Views

Von Traktor überrollt

Markt Hartmannsdorf | Bezirk Weiz: Montagvormittag, 22. April 2013, gegen 09:30 Uhr, wurde ein 73-jähriger Pensionist vom linken Hinterrad seines Traktors überfahren, nachdem das Zugfahrzeug selbstständig zu rollen begonnen hatte. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der Motor des Traktors lief und es war der Leerlauf eingelegt, als das Zugfahrzeug samt dem mit Holz beladenen Anhänger zu rollen begann. Möglicherweise war die Handbremse nicht fest genug angezogen und deshalb rollte der Traktor samt Anhänger im abfallenden Gelände über einen angrenzenden Acker etwa 20 Meter weiter. Der 73-Jährige lief dem Traktor nach und versuchte, durch die offenstehende linke Führerhaustür ins Fahrzeuginnere zu greifen, um die Handbremse anzuziehen. Dabei geriet der Mann unter das linke Hinterrad seines Traktors und wurde im Bereich des Brustkorbs überrollt. Der Traktor kam im Bereich einer Hecke zum Stillstand. Der Pensionist begab sich in Begleitung seiner Frau selbstständig ins nahegelegene Wohnhaus, wo die Verständigung der Rettung erfolgte. Der 73-Jährige wurde in das LKH Feldbach eingeliefert und stationär aufgenommen. Er erlitt einen Schlüsselbeinbruch und Rippenbrüche.
Statistik: 6979 Views

Lebensgefährtin bedroht und verletzt

Graz, Jakomini: Ein 46-Jähriger ist verdächtigt, seine Lebensgefährtin geschlagen und bedroht zu haben. Bereits seit einem Jahr kam es immer wieder zu Gewaltanwendungen, wodurch die Frau verletzt wurde.

In den letzten Tagen wurde eine 39-Jährige laut ihren Angaben von ihrem 46-jährigen Lebensgefährten geschlagen und mit dem Umbringen bedroht. Weiters gab die 39-Jährige an seit 30. Mai 2012 immer wieder durch Schläge und Tritte verletzt worden zu sein. Durch die Gewaltanwendungen sei sie unter anderem auch schwer verletzt worden. Der 46-jährige Tatverdächtige konnte aufgrund seiner Alkoholisierung noch nicht einvernommen werden. Es wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen.
Statistik: 5391 Views

Mit Geländewagen abgestürzt

St. Ruprecht ob Murau | Bezirk Murau: Eine Familie wollte gestern, 12. Mai 2013, Mittag mit einem Geländewagen auf die Alm fahren. In einer Kurve kam die Lenkerin vom Forstweg ab und das Fahrzeug stürzte über eine Böschung. Alle vier Insassen wurden verletzt.

Gestern, 12. Mai 2013, gegen 13:30 Uhr, fuhren eine 44-jährige Frau, ihr 49-jähriger Mann und die beiden Kinder, elf und zwölf Jahre, in einem nicht zum Verkehr zugelassenen Geländewagen auf einem privaten Forstweg auf die Alm. In einer steilen Kurve musste die 44-Jährige mehreren Kälbern ausweichen und geriet mit dem Fahrzeug über die Kante des Forstweges. Der PKW überschlug sich und kam nach einigen Metern wieder auf den Rädern zum Stillstand. Die Lenkerin und die beiden Kinder erlitten leichte, ihr Ehemann schwere Verletzungen. Der 49-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Tamsweg geflogen. Aufgrund der exponierten Lage wurde die Bergung der übrigen Verletzten mit dem Polizeifahrzeug durchgeführt. Notarzt und Sanitäter wurden zuvor ebenfalls mit dem Streifenfahrzeug zur Unfallstelle gebracht.
Statistik: 4649 Views

Rumänische Betrüger festgenommen

Bad Gleichenberg | Bezirk Südoststeiermark: Montagnacht, 22. April 2013, konnten nach Manipulationen an Geldspielautomaten drei Tatverdächtige, die einen Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro verursacht hatten, ausgeforscht und festgenommen werden.

Gegen 22:00 Uhr betraten drei rumänische Staatsbürger, zwei Männer 21 und 24 Jahre alt und eine 30-jährige Frau, ein Lokal in Bad Gleichenberg und spielten mit zwei Geldspielautomaten. Vermutlich durch Manipulation erbeuteten sie Bargeld, worauf der Filialleiter die Polizei verständigte. Bei der Überprüfung des Täterfahrzeuges konnte ein elektronisches Gerät mit Antenne vorgefunden werden. Aufgrund der Ermittlungen konnte den Verdächtigen ein weiterer Betrug in einem Lokal am 14. April 2013 in St. Stefan im Rosental nachgewiesen werden. Auch in diesem Fall manipulierten sie einen Geldspielautomaten. Bei den Einvernahmen waren die Beschuldigten nicht geständig. Sie werden nach Abschluss der Ermittlungen in die Justizanstalt Graz-Jakomini überstellt. Weitere Geschädigte mögen sich mit der Polizeiinspektion Bad Gleichenberg unter der Tel. Nr.: 059/133/6121 in Verbindung setzen.
Statistik: 5760 Views

Historisches Gebäude wieder mit Leben erfüllt

Das als „Haus der Landwirte“ bekannte Haus im Zentrum der Marktgemeinde Neumarkt in Steiermark wurde kürzlich im Rahmen einer kleinen Feier offiziell eröffnet, gesegnet und seiner neuen Bestimmung übergeben.

Im Juni 2012 erfolgte der Spatenstich für ein Großprojekt: die Generalsanierung des ehem. „Haus der Landwirte“ am Hauptlatz. In diesem Haus wurde bis zum Pestjahr 1715 die Maut eingehoben, ab 1751wurde es zu Postzwecken genutzt und 1919 an den landwirtschaftlichen Bezirksverband Neumarkt verkauft. Seit 2007 stand das Gebäude leer und mit der Fa. ProWert aus Graz konnte nach längererVerhandlungsphase ein Objektbesitzer und Bauherr gefunden werden, der das Projekt „Betreutes Wohnen in Neumarkt“ in Angriff nahm, worüber sich Bgm. Reinhardt Racz in seinen einleitenden Worten bei allen Beteiligten herzlichst bedankte. Nach einer Neustrukturierung und umfangreichen Erweiterungen in der Kinderbetreuung konnte mit der Umsetzung dieses Projektes für die ältere Generation ein weiteres, zukunftsweisendes Vorhaben verwirklicht werden. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht war es für die bauausführenden Firmen eine große Herausforderung, 1200 m² Gesamtfläche zu sanieren und barrierefreie Wohneinheiten für 18 Bewohner mit Liftanlage, Gemeinschaftsraum sowie Grün- und Parkflächen zu schaffen – diesbezüglich mussten einige
Hürden überwunden werden, so Bauherr Gerald Zuschnegg. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Investoren, Firmen und Behörden zeigt er sich sehr erfreut, dass die geplante Bauzeit eingehalten werden konnte und bereits alle Wohnungen vermietet sind. Für die noch leerstehende Geschäftsfläche im Erdgeschoß können sich jederzeit Interessenten melden. Die Gesamtkosten dieses Großprojektes belaufen sich auf ca. 2,5 Mio. Euro. Mit der Caritas wurde ein erfahrener und kompetenter Partner gefunden und Caritas Dir. Franz Küberl bedankte sich bei seinem Team - im Besonderen bei Ing. Josef Reibling, Gaby Payer und Annemarie Kurz, die vor Ort Ansprechpartner für die BewohnerInnen sind.
Die Feierstunde wurde vom Quartett des Musikvereines Neumarkt umrahmt, Pfarrer Pater Max Vollmann segnete die Räumlichkeiten und überreichte den Bewohnerinnen eine weiße Rose. Bericht und Fotos: Marktgemeinde Neumarkt in Steiermark
Statistik: 6097 Views

Abschluss der ABL-Hauptrunde

Hauptsponsor Einkaufszentrum-Kapfenberg präsentiert zum Abschluss der ABL-Hauptrunde das Schlagerspiel der ece Bulls gegen Leader BC Vienna. Eine schwierige Aufgabe für die Perica-Truppe – ohne Sanchez und Mayes gegen einen „hungrigen“ Gegner. Bereits am Donnerstag startet das ultimative Abenteuer: SNICKERS-Playoff 2013.

Für die Bulls steht bereits vor dem letzten Spiel sowohl Platz und Gegner fest: Kapfenberg geht von Position 3 aus ins Rennen – Gegner sind, wie auch im letzten Jahr, die Güssinger Knights.
Für den BC Vienna geht es um nicht weniger als Platz 1 – gewinnen im Parallelspiel die Klosterneuburg Dukes gegen Oberwart, muss die Maghelli-Truppe in Kapfenberg gewinnen um als Erster und somit gegen die Fürstenfeld Panthers in die Viertelfinalserie zu gehen. Anderenfalls wartet der weit höher einzuschätzende WBC Wels auf die Wiener. Letztes Jahr waren die Ritter aus dem Burgenland mit dem erstmaligen Playoff-Einzug noch das Überraschungsteam der ABL - dieses Jahr gelang es den Güssingern, sich als fixe Größe in der Österreichischen Bundesliga zu etablieren. Die Bulls konnten die Viertelfinalserie in der letzten Saison mit 3:1 für sich entscheiden, ehe im Halbfinale gegen den späteren Meister Klosterneuburg Dukes mit 1:3 Endstation war. Auch für Geschäftsführer Michael Schrittweiser ist die Schonzeit beendet: „Nach der total verpatzten zweiten Halbzeit in Gmunden wollen wir uns vor dem Play-Off Auftakt in würdiger Form präsentieren. Die Zeit wo man sich Aussetzer erlauben kann ist für diese Saison vorbei.“ Wohl nicht zum Einsatz wird Mark Sanchez kommen: Nach seiner Bänderverletzung im Gmundenspiel am Ostermontag gab es aber Entwarnung - bis zum Playoff-Start sollte die Bullenkonstante wieder voll einsatzfähig sein. Auch der noch immer erkrankte Altmeister DeTeri Mayes sollte nächste Woche wieder einsatzbereit sein, er muss zur Zeit noch hohem Fieber nachgeben und das Bett hüten.
Statistik: 7713 Views

Der steirische Faust

Eine humorvolle Satire von Gerd Linke nach J.W.von Goethes "Faust" kommt heuer bei den Pfingstspielen in Murau zur Aufführung

Zum zehnjährigen Jubiläum der Pfingstspiele geht es gewissermaßen wieder zurück zum Ursprung. Denn was vor zehn Jahren mit dem Original-"Faust" von Goethe begann, wird in diesem Jahr mit dem "Steirischen Faust" - einer humorvollen Satire des Grazer Germanistikprofessors Gerd Linke - abgerundet. Traditionell werden die Pfingstspiele wieder als Theaterspaziergang durch die wunderschöne Stadt Murau gestaltet und werden bei jeder Witterung ausgetragen. Eintrittskarten sind ab Mitte April beim Tourismusbüro Murau (03532/2720) sowie beim Rathaus Murau (03532/2228) zum vergünstigten Vorverkaufs-Preis erhältlich. Weitere Informationen finden Sie hier http://www.operettemurau.at/pfingstspiele.html Die Theaterrunde Murau freut sich auf Ihren Besuch!
Statistik: 3554 Views

Die Löwen müssen zum Tabellenführer

In der nächsten Runde der NAHL am kommenden Samstag, treten die Löwencracks die Reise nach Kitzbühel an. In den bisherigen Begegnungen konnten sich die Kitzbühler dreimal durchsetzen. Zwei der Spiele wurden jedoch erst im Penaltyschießen entschieden. Es ist dies das letzte Spiel gegen die Adler im Grunddurchgang.
Beim EVZ2010 ist man aufgrund der bisherigen Begegnungen gegen den Tabellenführer und der letzten vier Siege in Folge zuversichtlich. “Die Kitzbühler sind nicht unschlagbar, was ihre letzte Niederlage in Klagenfurt gezeigt hat. Wir werden alles daran setzen dieses Spiel zu gewinnen, wissen aber auch, dass wir ein perfektes Spiel abliefern müssen.“, sagt Coach Helmut Scheucher vor diesem Gipfeltreffen.
Punkte wären auch wichtig da die Tarco Wölfe aus Klagenfurt den Löwen, um Kampf um Rang 2, dicht auf den Fersen sind.
Statistik: 6708 Views

Radfahrerin von PKW niedergestoßen

Graz, Jakomini: Eine 45-jährige Radfahrerin wurde Freitagnachmittag, 03. Mai 2013, auf einem Schutzweg von einem PKW niedergestoßen und schwer verletzt.

Gegen 14:10 Uhr wollte eine 45-jährige Radfahrerin aus Graz mit ihrem Rad einen Schutzweg überqueren. Die Sicht war aber durch ein verkehrsbedingt anhaltendes Fahrzeug behindert. Als sie hinter dem Fahrzeug vorbeifuhr, kollidierte sie mit einem PKW, der von einer 28-jährigen Lenkerin aus Graz gelenkt wurde, und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei erlitt sie einen Bruch des rechten Knöchels. Die 45-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen.
Statistik: 6453 Views