Zeugenaufruf: Älteres Ehepaar in eigener Wohnung in Judenburg beraubt

Karl Schwarz | Montag, 11.09.2017

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen

Zwei unbekannte Männer läuteten Sonntagabend bei einem Einfamilienhaus in Judenburg an und beraubten anschließend ein dort wohnendes älteres Ehepaar. Die beiden Opfer blieben unverletzt.


Bereits am Nachmittag nahmen die beiden mutmaßlichen Räuber am St. Christophorus-Weg Kontakt mit dem Ehepaar auf. Sie gaben vor, Honig kaufen zu wollen. Die Täter gaben aber an, kein Bargeld bei sich zu haben und später nochmals vorbeizuschauen zu wollen. Gegen 19:20 Uhr läuteten die beiden abermals beim Haus der späteren Opfer an. Der 84-jährige Ehemann öffnete die Haustüre. In diesem Moment drängten die beiden Täter den 84-Jährigen ins Haus und begannen ihn zu würgen.  Da der 84-Jährige laut um Hilfe rief, hielten die mutmaßlichen Räuber dem Mann den Mund zu. Durch die Hilfeschreie wurde die 86 Jahre alte Gattin des 84-Jährigen auf den Vorfall aufmerksam. Einer der Täter erfasste die 86-Jährige am Hals und hielt ihr ebenfalls den Mund zu. Da das eingeschüchterte Ehepaar sämtlichen Widerstand aufgab, konnten die Täter das Haus durchsuchen und mit einem geringen Bargeldbetrag flüchten.

Zeugenaufruf: Die beiden Männer dürften zwischen 30 und 40 Jahre alt sein und aus dem osteuropäischen Raum stammen. Beide Räuber sind schlank, sprachen gebrochenes Deutsch mit ausländischem Akzent. Ein Täter trug eine grüne Jacke, sein Mittäter trug eine helle Jacke.

Der Tatort befindet sich in einer Siedlungsanlage. Da sich die Täter vermutlich schon im Vorfeld dort aufgehalten haben dürften, bittet die Polizei um zweckdienliche Hinweise. Zeugenhinweise sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133/60/3333 zu richten. Hinweise können auch vertraulich behandelt werden.



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht