Welchen Gefahren sind Jugendliche heute ausgesetzt?

Karl Schwarz | Dienstag, 10.10.2017

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen


PIERCING, PORNO, KOMASAUFEN

Hilfe, mein Kind will ein Tattoo! In welchem Alter wird Suchtverhalten geprägt? Wie mit jugendgefährdenden Medien umgehen? - Situationen, denen Eltern immer öfter eher hilflos gegenüberstehen. Der oberste Jugendschutzexperte des Landes Steiermark referiert zu diesem Thema auf Einladung des Elternvereins am 19. Oktober im Gymnasium Judenburg.

„Je früher du bei Nikotin und Alkohol einsteigst, desto schwieriger kommst du später davon los“. Mag. Mario Carl Wünsch - selbst dreifacher Vater - weiß, von was er spricht.  In unzähligen Kursen und Vorträgen hat er sein Wissen an Jugendliche wie Eltern weitergegeben.  Bis zum Alter von 21 Jahren ist das Gehirn noch nicht fertig ausgebildet – suchtbildende Verhaltensmuster meißeln sich unwiderruflich ein. Um so wichtig ist es, dem im entscheidenden Alter zwischen 12 und 16 entgegenzuhalten. Ob Alkohol, Shisha-Pfeife, Tätowierung oder Cyber-Mobbing – an diesem Vortragsabend bekommen Eltern Wege gezeigt, mit den Herausforderungen als Erziehende besser umzugehen.

Donnerstag 19. Oktober, 19 Uhr, Aula des BG & BRG Judenburg

 

 

 



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht