Murtaler starb bei Montagearbeiten am Bahnhof Bad Aussee

Dienstag, 12.06.2018

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen


Bei einem Arbeitsunfall Montagvormittag in Bad Aussee erlitt ein 28-Jähriger tödliche Verletzungen.

Gegen 10:40 Uhr war ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Murtal am Bahnhofsgelände mit Montagearbeiten an der Fahrleitung beschäftigt. Nach der Befestigung eines Oberleitungsmastens (etwa 13 Meter lang, 2.300 kg schwer) an einem Lastenkran wurde der Mast schräg angehoben. Der 28-Jährige versuchte durch den Einsatz seines Körpergewichtes den Mast in eine waagrechte Position zu bringen. Plötzlich rutschte der Mast aus dem Kranhaken und stürzte aus etwa zwei Metern auf den Boden eines Eisenbahnwaggons.
Dabei wurde der 28-Jährige eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen.



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht