Holzladung stürzte nach Lkw-Unfall auf die Murtal Schnellstraße

Donnerstag, 13.09.2018

  Teilen   Teilen   Teilen   Teilen

Nach einem LKW-Unfall auf der S 36 Höhe Kobenz am Donnerstagvormittag musste die Autobahn für mehr als drei Stunden gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.



Gegen 09:50 Uhr fuhr ein 46-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit seinem Sattelkraftfahrzeug auf der S 36 in Richtung Klagenfurt.  Weil er ein seltsames Geräusch seines Fahrzeuges wahrnahm, fuhr er mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf den Pannenstreifen und hielt an. 

Ein nachfolgender 38-Jähriger aus dem Bezirk Leoben konnte mit seinem Holz-Lastkraftwagen nicht rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem angehaltenen Sattelkraftfahrzeug. Die beiden LKW kamen in weiterer Folge quer zur Fahrbahn zum Stehen. Das geladene Rundholz fiel auf die Straße und blockierte die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 130 Metern.
Die beiden Lenker blieben unverletzt.
Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten, an der die Freiwillige Feuerwehr Knittelfeld mit drei Fahrzeugen und 13 Mann beteiligt war, musste die Autobahn bis 13:10 Uhr gesperrt werden. Eine Umleitung über die Landesstraße 518 wurde eingerichtet.



Regionaljournal.at

Impressum | Preisübersicht